Elternforum

 

Mama-Baby-Yoga

Die Zweisamkeit genießen
mittwochs, 10.01. – 21.03.2018
jeweils 09.00 – 10.00 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Die Rückbildung wird mit speziellen Yogaübungen (Asanas) für Beckenboden, Bauch und Rücken gefördert und die Schulterpartie gestärkt und gelockert. Das Baby wird dabei spielerisch in die Übungen integriert. So können Mamas ganz bewusst die junge Beziehung zu ihrem Kind vertiefen und seine motorische und seelische Entwicklung fördern. Außerdem können die Übungen Koliken lindern und das Baby beruhigen. Der Kurs ist geeignet für Babys ab 6 Wochen bis zu 12 Monaten. Vorkenntnisse in Yoga sind nicht notwendig.
Referentin: Elena Dwornizky, Kinderkrankenschwester, Yogalehrerin (BYV)
Beitrag: 60,– €

| Anmeldung zu Mama-Baby-Yoga

Musik-Erleben mit der „Musimaus“

für Eltern mit Kindern ab 1,5 Jahren
freitags, 12.01. – 23.03.2018
jeweils 10.30 – 11.30 Uhr, 10 Termine
Baiersbronn, Pappelweg 15, Kath. Gemeindezentrum Baiersbronn
Hier lernen Kinder Musik und Rhythmus kennen. Das geschieht durch Körperinstrumente, Sprache und Bewegung sowie einfachen Instrumenten wie Glöckchen, Klanghölzer oder Rasseln. Singen, Spielen, Bewegen, Tanzen und Hören machen Freude. Ganz nebenbei werden die Konzentrationsfähigkeit, die Sensibilisierung des Gehörs und die Sprache gefördert. Es gibt keinerlei Leistungsdruck. Für Eltern ist es eine gute Gelegenheit, die oft vergessenen Melodien und Reime ihrer eigenen Kindheit wieder zu entdecken.
Referentin: Marianne Martin, Erzieherin und Musikpädagogin
Beitrag: 65,– €

| Anmeldung zu Musik-Erleben mit der „Musimaus“

KESS-Erziehen: Abenteuer Pubertät für Väter

Für Erziehende von Kindern von 10 – 18 Jahren
dienstags, 16.01. – 23.01.2018
jeweils 19.30 – 21.45 Uhr, 2 Termine
Horb, Mühlgässle 10, Familienzentrum Horb
Die Pubertät stellt Jugendliche wie Eltern vor neue Herausforderungen, die nicht immer leicht zu bewältigen sind. Sie ist ein mitunter risikoreich erscheinendes Ereignis, das alle auffordert, ihren gewohnten Alltag zu verlassen und sich auf Unbekanntes einzulassen. Die Abende können Väter dabei unterstützen, diese neue Entwicklungsphase zu verstehen und auch die Wunder der Entwicklung zu begreifen. Der Kurs ermutigt Väter, mal respektvoll Grenzen zu setzten und Orientierung zu geben und ein anderes Mal Vertrauen in die Selbstständigkeit und Verantwortlichkeit ihrer Kinder zu haben. Es werden Anregungen für eine Beziehungsgestaltung auf Augenhöhe gegeben, die durch manche Wogen des Alltags hindurch tragen kann.
Referentin: Iris Klinkmüller, KESS-Kursleiterin
Die Teilnahme ist kostenfrei, da dieser Kurs über das Landesprogramm STÄRKE gefördert wird.

| Anmeldung zu KESS-Erziehen: Abenteuer Pubertät für Väter

PEKiP

 Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. Sept. – Okt. 2017: montags, 22.01. – 16.04.2018
jeweils 09.00 – 10.30 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Susanne Baiker, Erzieherin und PEKiP-Gruppenleiterin, Elternbegleiterin
Beitrag: 90,– €

| Anmeldung zu PEKiP

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. März – Mai 2017 : montags, 22.01. – 16.04.2018
jeweils 10.30 – 12.00 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Susanne Baiker, Erzieherin und PEKiP-Gruppenleiterin, Elternbegleiterin
Beitrag: 90,– €

| Anmeldung zu PEKiP

PEKiP Ausgebucht

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. Juli – Sep. 2017: dienstags, 23.01. – 17.04.2018
jeweils 09.00 – 10.30 Uhr, 10 Termine
Dornstetten, Hauptstraße 15, Hebammenpraxis „Herzle“
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Susanne Baiker, Erzieherin, PEKiP-Gruppenleiterin und Elternbegleiterin
Beitrag: 90,– €

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. Sep. – Nov. 2017: dienstags, 23.01. – 17.04.2018
jeweils 10.30 – 12.00 Uhr, 10 Termine
Dornstetten, Hauptstraße 15, Hebammenpraxis „Herzle“
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Susanne Baiker, Erzieherin, PEKiP-Gruppenleiterin und Elternbegleiterin
Beitrag: 90,– €

| Anmeldung zu PEKiP

Musikgarten

Für Kinder von 1 – 3 Jahren
mittwochs, 21.02. – 09.05.2018
jeweils 16.15 – 17.15 Uhr, 10 Termine
Eutingen, Vollmaringer Weg 3, Kath Kindergarten St. Georg
Kinder sind geborene Musiker! Denn bereits im Mutterleib erleben Babys Melodien und Rhythmen ganz intensiv. Freude, die Entdeckung der Stimme und einfacher Musikinstrumente, die Entwicklung eines Körperbewusstseins, Entspannung und zufriedene Kinder stehen dabei an erster Stelle. Das Staunen über Bewegungen, Echospiele und Instrumentalspiel steigert sich zu begeistertem Imitieren. Der Musikgarten stärkt diese Neigungen und fördert das Sprech- und Hörverhalten. Die Kleinkinder werden immer aktiver und beginnen, weitere Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen. Und für die Eltern, Omas, Opas… ist es eine Gelegenheit, die oft vergessenen Melodien und Reime ihrer Kindheit wieder zu entdecken und Neues kennen zu lernen.
Referentin: Ute Metzler, Musiklehrerin
Beitrag: 65,– €

| Anmeldung zu Musikgarten

Musikgarten

Für Kinder von 1,5 – 3 Jahren
donnerstags, 22.02. – 28.06.2018
jeweils 09.15 – 10.15 Uhr, 14 Termine
Horb, Südring 11, Kath. Gemeindezentrum
Kinder sind geborene Musiker! Denn bereits im Mutterleib erleben Babys Melodien und Rhythmen ganz intensiv. Freude, die Entdeckung der Stimme und einfacher Musikinstrumente, die Entwicklung eines Körperbewusstseins, Entspannung und zufriedene Kinder stehen dabei an erster Stelle. Das Staunen über Bewegungen, Echospiele und Instrumentalspiel steigert sich zu begeistertem Imitieren. Der Musikgarten stärkt diese Neigungen und fördert das Sprech- und Hörverhalten. Die Kleinkinder werden immer aktiver und beginnen, weitere Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen. Und für die Eltern, Omas, Opas… ist es eine Gelegenheit, die oft vergessenen Melodien und Reime ihrer Kindheit wieder zu entdecken und Neues kennen zu lernen.
Referentin: Ute Metzler, Musiklehrerin
Beitrag: 91,– €
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Horb und keb FDS

| Anmeldung zu Musikgarten

Musikgarten

Für Kinder von 6 – 18 Monaten
donnerstags, 22.02. – 28.06.2018
jeweils 10.15 – 11.15 Uhr, 14 Termine
Horb, Südring 11, Kath. Gemeindezentrum
Kinder sind geborene Musiker! Denn bereits im Mutterleib erleben Babys Melodien und Rhythmen ganz intensiv. Freude, die Entdeckung der Stimme und einfacher Musikinstrumente, die Entwicklung eines Körperbewusstseins, Entspannung und zufriedene Kinder stehen dabei an erster Stelle. Das Staunen über Bewegungen, Echospiele und Instrumentalspiel steigert sich zu begeistertem Imitieren. Der Musikgarten stärkt diese Neigungen und fördert das Sprech- und Hörverhalten. Die Kleinkinder werden immer aktiver und beginnen, weitere Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen. Und für die Eltern, Omas, Opas… ist es eine Gelegenheit, die oft vergessenen Melodien und Reime ihrer Kindheit wieder zu entdecken und Neues kennen zu lernen.
Referentin: Ute Metzler, Musiklehrerin
Beitrag: 91,– €
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Horb und keb FDS

| Anmeldung zu Musikgarten

Rückblick