Bewegte Lieder – mit Musik geht alles besser

Workshop für AlltagsbegleiterInnen im Pflegeheim und Engagierte in der Seniorenarbeit
Freitag, 13.03.2020, 09.30 – 06.00 Uhr
Horb, Gutermannstr. 11, Altenpflegeheim "Ita von Toggenburg", Raum St. Vinzenz
In früheren Zeiten haben Volkslieder das Leben das ganze Jahr hindurch begleitet und den Jahreszeiten und Festen eine besondere Prägung gegeben. Ältere Menschen erinnern sich gern daran; die Melodien und Texte sind im Langzeitgedächtnis erhalten, lösen viele Erinnerungen aus und regen an zum Mitsingen, Schunkeln und zum Tanzen. Die Kombination von Singen und Bewegung fördert Konzentration und Beweglichkeit, verbessert das Allgemeinbefinden und bringt Freude in geselliger Runde. Gymnastikübungen sind oft unbeliebt. Das Tanzen macht Spaß und hat den gleichen Effekt. Muskeln, Gelenke, Gedächtnis werden trainiert und so wird Körper, Geist und Seele belebt. An diesem Seminartag lernen Sie:
• Tänze im Sitzen kennen, die – bewusst in einfachen Bewegungsformen – zu Volksliedern und Weihnachtsliedern choreografiert sind.
• Handgeräte und Instrumente wie Chiffontücher, Klanghölzer, Rasseln bringen Abwechslung in das Programm.
• Die Tänze im Sitzen lassen sich vielseitig einsetzen: In der Arbeit mit bewegungseingeschränkten und demenziell erkrankten Menschen, aber auch in der offenen Altenarbeit, bis hin zur Mitgestaltung von Festen und Feiern.
Das Seminar richtet sich an Betreuungskräfte und Menschen, die in der sozialen Betreuung von Senioren und Menschen mit Demenz tätig sind.
Referentin: Claudia Bronner, Tanzleiterin
Beitrag: 40,– € incl. Verköstigung
Anmeldung bis 06.03.2020
plus Arbeitsmaterial/CD ca. 40,– € (kann im Kurs erworben werden)

 

Frauen - Männer - Paare, Gesamtprogramm, Termine, Veranstaltung