Darüber müssen wir reden…

Geschlechtergerechtigkeit als Schlüssel für eine faire Welt
Vortrag zur Fairen Woche
Freitag, 13.09.2019, 19.30 Uhr
Horb, Gutermannstr. 11, Altenpflegeheim Ita von Toggenburg, Speisesaal
Die fehlende Gleichstellung von Mann und Frau ist weltweit das größte Hindernis für die Weiterentwicklung von Gesellschaften.
Frauen sind vielfältig benachteiligt. Weltweit verdienen Frauen mit der gleichen Arbeit meist deutlich weniger als Männer. Weiterhin leiden Frauen und Mädchen unter weit verbreiteter geschlechterspezifischer und sexualisierter Gewalt. 1,4 Milliarden der zwei Milliarden Mangelernährten auf der Welt sind Frauen. In vielen Ländern haben Mädchen schlechtere Bildungschancen als Jungen. Das Erbrecht benachteiligt Töchter und Ehefrauen nahezu überall. Das verletzt nicht nur die Menschenrechte, sondern die Länder berauben sich auch vieler Entwicklungschancen. Der Faire Handel trägt dazu bei, Frauenrechte zu stärken. Fair Trade unterstützt Frauen dabei, innerhalb ihrer Organisationen eine stärkere Position einnehmen zu können und fördert ihre gleichberechtigte Teilhabe an Prozessen und Entscheidungen. Darüber wollen wir reden.
Referentin: Sylvia Holzhäuer-Ruprecht, Regionalpromoterin für Fairtrade-Städte des DEAB (Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg)

Frauen / Männer - Lebensgemeinschaften, Gesamtprogramm, Termine, Veranstaltung