Termine

 

RepairCafé Horb

Reparieren statt wegwerfen…
Donnerstag, 07.03.2019, 16.30 – 18.00 Uhr
Horb, Saarstr. 2, Werkstatt der Bruderhaus Diakonie
Jeden 1. Donnerstag im Monat wird von Ehrenamtlichen Defektes wieder in Gang gesetzt und ein Zeichen gegen eine sorglose Wegwerf-Gesellschaft gesetzt. Gemeinsam Reparieren schont obendrein wertvolle natürliche und menschliche Ressourcen, weil Gebrauchsgüter länger nutzbar bleiben. Auch die wieder instand gesetzten Gegenstände erhalten eine neue Wertschätzung – statt auf dem Müll zu landen. Zudem teilen Menschen untereinander ihr Wissen über das Reparieren und die Technik dahinter.
Veranstalter: keb FDS und Dekanat FDS

Bleibe gesund, lebe lang, stirb schnell?

Workshop Trauerbegleitung
Samstag, 09.03.2019, 09.30 – 16.00 Uhr
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
So wünschen sich viele Menschen ihr Älterwerden. Dabei wissen wir alle natürlich, dass das so nicht "machbar" ist. Aber wir können eine Menge dazu beitragen, dass sich dieser Wunsch in vielen Teilen erfüllen kann: durch eine selbstfürsorgliche Lebensführung, durch die Pflege von Freundschaften und Kontakten, durch die Entwicklung einer Haltung, die das Loslassen nicht erst am Lebensende einübt. Dazu gehört auch die Fähigkeit, Abschied zu nehmen und zu trauern!
Wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Lebenslaufforschung, verbunden mit dem überlieferten Lebenswissen der christlichen Spiritualität, können uns hilfreiche Impulse geben. Für uns selbst und für die Menschen, mit denen wir in unterschiedlichen Zusammenhängen unseres haupt- und ehrenamtlichen Engagements zusammen leben.
Referentin: Ulla Reyle, Gerontologin und Supervisorin
Beitrag: 30,– €
Veranstalter: keb FDS und Hospizdienst Horb
Anmeldung bis 01.03.2019
kostenfrei für Mitarbeiter der Trauerbegleitung keb Horb und des Hospizdienstes Horb

Schätze in unserer Seelsorgeeinheit

Die Weitinger Kirche
Sonntag, 10.03.2019, 16.00 – 17.00 Uhr
Eutingen-Weitingen, Kirchplatz
Ein Schatz ist ein wertvoller Besitz, ein Vermögen, das gepflegt werden muss. Ein Schatz ist aber auch die Grundlage, die ein gutes Leben ermöglicht. In den Kirchen der Seelsorgeeinheit sind reichlich historische Schätze zu entdecken. Die Kirchengemeinden zeigen ihre „Kirchenschätze“ und auch das, was sie persönlich in ihren Kirchen schätzen.
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Weitingen

TrauerCafé

Treffpunkt für Trauernde
Montag, 11.03.2019, 15.30 – 17.30 Uhr
Horb, Gutermannstr. 8, IAV-Beratungsstelle, Eingang Hirschgasse
Eingeladen sind Trauernde, die in ihrer Situation den Kontakt zu anderen Betroffenen suchen. Hier können Trauernde offen über ihre Gefühle und ihre Situation sprechen, in gemütlicher Atmosphäre Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kennen lernen und Erfahrungen austauschen. Bei jedem Treffen sind in der Trauerarbeit erfahrene Gesprächspartner anwesend. Der Treffpunkt ist ein offenes Angebot der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden Horb, der Spitalstiftung Horb und der Katholischen Erwachsenenbildung sowie der ökumenischen Hospizgruppe Baiersbronn.

Gemeinsam wachsen

Eltern-Kind-Programm (EKP)
für Eltern mit Kindern von 1- 3 Jahren
dienstags, 12.03. – 30.07.2019
jeweils 09.00 – 11.00 Uhr, 16 Termine
Horb-Bildechingen, Kappelstraße, Altes Pfarrhaus
Das Eltern-Kind-Programm ist ein Spielgruppenangebot bei dem gemeinsames Singen, Tanzen, Spielen und Sinneserfahrungen sowie gemeinsames Erleben von Freude und Spaß im Vordergrund stehen. Mit abwechslungsreichen Aktivitäten wird die natürliche Neugier der Kinder aufgegriffen und die sozialen Kompetenzen, Kreativität und Phantasie gestärkt. Mütter und Väter schöpfen Kraft im Kontakt mit anderen Familien und erhalten wertvolle Anregungen für den häuslichen Alltag mit Kleinkindern.
Referentin: Jasmin Winz, EKP-Kursleiterin
Beitrag: 55,– €
Anmeldung bis 08.02.2019

| Anmeldung zu Gemeinsam wachsen

Einführung in die Meditation

dienstags, 12.03. – 26.03.2019
jeweils 19.30 – 21.00 Uhr, 3 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Meditation kann heilen, nähren und in die Achtsamkeit mit sich selbst und anderen führen. Die Wirkung ist sofort spürbar, die entstandene Achtsamkeit setzt sich im Alltag fort. An 3 Abenden wird ein Einblick in verschiedene Meditationstechniken gegeben.
Referentin: Christel Berner-Haipt, Yogalehrerin
Beitrag: 20,– €

| Anmeldung zu Einführung in die Meditation

Bewusste Ernährung im Alter – ohne Hektik und mit viel Genuss

Donnerstag, 14.03.2019, 15.30 – 17.00 Uhr
Horb-Talheim, Laurentiusstr. 48, Kath. Gemeindehaus St. Antonius
Mit dem Lebensalter nehmen auch die körperlichen Einschränkungen zu. Manche Grunderkrankungen wirken sich auf die Ernährung aus und fordern eine Umstellung. Wie kann Essen da noch Freude machen und Genuss sein? Was bewusste Ernährung im Alter bedeutet und wie auch für einen kleinen Haushalt ohne großen Aufwand lecker gekocht werden kann, dazu gibt es Tipps, einige Rezepte, sowie Hinweise zur klugen Vorratshaltung.
Referentin: Bettina Schmitz, Diplom-Ökotrophologin
Veranstalter: Kath. KG Talheim

| Anmeldung zu Bewusste Ernährung im Alter – ohne Hektik und mit viel Genuss

Fasten für Gesunde nach Buchinger

donnerstags, 14.03. – 21.03.2019
jeweils 18.00 – 19.30 Uhr, 8 Termine
Eutingen-Rohrdorf, Ortsstraße 60, Kath. Gemeindehaus
Die Fastenwoche nach Dr. Buchinger ist auch für Berufstätige geeignet. Fasten ist der bewusste und freiwillige Verzicht auf feste Nahrung über einen festgelegten Zeitraum, um den Körper teilweise zu entschlacken und neue Erfahrungen mit sich und der ungewohnten Verhaltensweise zu machen. Gymnastik für jedes Alter, die im Alltag gut praktizierbar ist, ist ebenfalls Kursbestandteil.
Referentin: Carolin Ebner, Fastenkursleiterin
Beitrag: 60,– €

| Anmeldung zu Fasten für Gesunde nach Buchinger

„Dann holen wir halt eine Polin…“

Perspektiven für einen würdigen Umgang mit osteuropäischen Pflegekräften
Donnerstag, 04.04.2019, 20.00 – 21.30 Uhr
Salzstetten, Hauptstr. 35, Kath. Gemeindezentrum
Viele pflegebedürftige ältere Menschen möchten lieber zu Hause in vertrauter Umgebung leben als in einem Heim. Ihre Pflege übernehmen neben den Angehörigen dann häufig meist Frauen aus Mittel- und Osteuropa. Der Großteil von ihnen arbeitet in einer rechtlichen Grauzone bzw. unter teils extrem unfairen Bedingungen. Das hat Auswirkungen sowohl für die Betreuungskraft wie auch die Angehörigen und die Qualität der Pflege/Betreuung.
Was muss sich ändern? Gibt es bereits gute Modelle? Auf was müssen pflegende Angehörige achten, wenn sie die Pflege eines/einer Angehörigen
einer ausländischen Pflegekraft übertragen? Pfarrer Wolfgang Herrmann, Mitinitiator des Bündnisses „Faire Arbeitsmigration“, zeigt Probleme und Herausforderungen häuslicher Pflege und mögliche Lösungswege auf.
Referent: Wolfgang Herrmann, Leiter der Betriebsseelsorge in der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Veranstalter: Kolping Salzstetten

Christentum und Politik

Freitag, 15.03.2019, 19.30 Uhr
Alpirsbach, Hauptstr. 20, Haus des Gastes
Erwin Teufel, Politiker von echtem Schrot und Korn und Christ aus Überzeugung, analysiert die aktuelle Situation, mit dem realistischen Blick eines Beobachters, der davon überzeugt ist: Wir sind heute mehr denn je auf Werte des Christentums angewiesen.
Referent: Dr. h.c. Erwin Teufel, Ministerpräsident a.D.
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Alpirsbach

„Agenten auf dem Weg“

Was Jungen über ihren Körper wissen wollen
Workshop für Jungen von 10 – 12 Jahren
Elternabend: Freitag, 15.03.2019, 19.30 – 21.00 Uhr
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Wenn Jungen wissen, was in ihrem Körper vor sich geht und dass dies etwas ganz Besonderes ist, brauchen sie sich nicht durch Einflüsse von außen verunsichern zu lassen und ihr Selbstvertrauen kann wachsen. Des weiteren erleben Jungen, eine Sprache, mit der sie ganz normal über ihre Anliegen reden können.
Im Rahmen eines "Agentenspiels" lernen Jungen erst den männlichen und anschließend den weiblichen Körper kennen. In wertschätzender Sprache und mit vielen anschaulichen Materialien vermitteln wir das biologische Wissen und die Zusammenhänge bis zur Entstehung neuen Lebens. Im zweiten Teil besprechen wir das Zyklusgeschehen der Frau und ganz konkret die anstehenden Veränderungen in der Pubertät: Die Jungen sollen lernen: „Über alle Themen und Anliegen können wir ganz normal reden.“
Referent: Klaus Müller, MFM-Projekt-Referent
Beitrag: 5,– €
Anmeldung bis 08.03.2018

| Anmeldung zu „Agenten auf dem Weg“

Kulturraum oberer Neckar

Freitag, 15.03.2019, 20.00 Uhr
Horb, Marktplatz, Gasthaus "Schiff"
Architektur, Bildhauerei und Malkunst im Landschaftsraum zwischen Rottweil und Tübingen.
Referent: Prof. Wolfgang Urban, Diakon
Veranstalter: Kultur- und Museumsverein Horb

„Agenten auf dem Weg“

Was Jungen über ihren Körper wissen wollen
Workshop für Jungen von 10 – 12 Jahren
Workshop: Samstag, 16.03.2019, 09.00 – 14.30 Uhr
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Wenn Jungen wissen, was in ihrem Körper vor sich geht und dass dies etwas ganz Besonderes ist, brauchen sie sich nicht durch Einflüsse von außen verunsichern zu lassen und ihr Selbstvertrauen kann wachsen. Des weiteren erleben Jungen, eine Sprache, mit der sie ganz normal über ihre Anliegen reden können.
Im Rahmen eines "Agentenspiels" lernen Jungen erst den männlichen und anschließend den weiblichen Körper kennen. In wertschätzender Sprache und mit vielen anschaulichen Materialien vermitteln wir das biologische Wissen und die Zusammenhänge bis zur Entstehung neuen Lebens. Im zweiten Teil besprechen wir das Zyklusgeschehen der Frau und ganz konkret die anstehenden Veränderungen in der Pubertät: Die Jungen sollen lernen: „Über alle Themen und Anliegen können wir ganz normal reden.“
Referent: Klaus Müller, MFM-Projekt-Referent
Beitrag: 30,– €
Anmeldung bis 08.03.2019

| Anmeldung zu „Agenten auf dem Weg“

Tanzen mit allen Sinnen

Samstag, 16.03.2019, 14.30 – 17.00 Uhr
Horb-Bildechingen, Kappelstr. 14, Zehntscheuer
Fröhliches, buntes Frühlingstanzen. Die Freude steckt nicht in den Dingen. Sie steckt in dem, was wir uns erlauben zu sein und zu tun. Wir tanzen ruhige oder auch beschwingte Kreistänze, die durch ihre feste Choreographie und die heilsame Wirkung der Musik die Teilnehmerinnen zur Ruhe kommen und Freude und Glück empfinden lassen. Die Tänze sind ohne langes Üben leicht zu erlernen.
Referentin: Christa Jauch, Tanzleiterin
Beitrag: 10,– €

| Anmeldung zu Tanzen mit allen Sinnen

Schätze in unserer Seelsorgeeinheit

Die Rohrdorfer Kirchenorgel oder die 14 Nothelfer
Sonntag, 17.03.2019, 16.00 – 17.00 Uhr
Eutingen-Rohrdorf, Kath. Kirche
Ein Schatz ist ein wertvoller Besitz, ein Vermögen, das gepflegt werden muss. Ein Schatz ist aber auch die Grundlage, die ein gutes Leben ermöglicht. In den Kirchen der Seelsorgeeinheit sind reichlich historische Schätze zu entdecken. Die Kirchengemeinden zeigen ihre „Kirchenschätze“ und auch das, was sie persönlich in ihren Kirchen schätzen.
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Rohrdorf

Islam in der Krise

Montag, 18.03.2019, 20.00 Uhr
Empfingen, Schanzgasse 4, Kath. Gemeindehaus
Der Religionswissenschaftler erläutert das unterschiedliche Verständnis von Religion und Staat in christlich und islamisch geprägten Gesellschaften und benennt die innerislamischen Probleme.
Referent: Dr. Michael Blume, Religionswissenschaftler und Referatsleiter für nichtchristliche Religionen im Staatsministerium Baden-Württemberg
Veranstalter: Kath. Bildungswerk SE Empfingen-Dießener Tal

Die Bergpredigt

Dienstag, 19.03.2019, 19.30 Uhr
Bad Rippoldsau-Schapbach, Wolftalstr. 36, Pfarrsaal (Klösterle)
Dieser Vortrag dauert ungefähr 80 Minuten. Während dieser Zeit geben einige Länder dieser Erde 500 Millionen Euro für die Rüstung aus. Etwa 10 Länder dieser Welt geben ½ Milliarde € aus, und zwar in 1 ½ Stunden! Und etwa 7.000 Kinder werden zu diesem selben Zeitabschnitt an Hunger sterben. Würden wir Menschen die Botschaft der Bergpredigt beherzigen, würde es diesen eklatanten Widerspruch nicht geben.
Referent: Werner Dobner, Religionsphilosoph
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Bad Rippoldsau

Durchfall effektiv und sicher behandeln

Vortrag beim "Treffpunkt Konfetti – bunt wie das Leben"
Mittwoch, 20.03.2019, 09.15 – 11.15 Uhr
Horb, Mühlgässle 10, Familienzentrum
Wir werden im Alltag immer wieder von Durchfall „eiskalt erwischt“. Wann spricht man von „Durchfall“ und was kann man tun, um die Dauer oder Häufigkeit zu verkürzen?
Referentin: Stephanie Martini, PTA-Fachfrau, Schiller-Apotheke in Horb
Veranstalter: keb FDS und Familienzentrum Horb

| Anmeldung zu Durchfall effektiv und sicher behandeln

Quellenabende

Frauen geben sich ein Programm
Mittwoch, 20.03., 17.00 Uhr – Mittwoch, 17.07.2019, 18.30 Uhr
Baiersbronn, Pappelweg 15, Kath. Gemeindezentrum Baiersbronn
Mal erfrischend, mal spritzig, mal stärkend, mal tiefgehend – so wollen die Quellenabende für Frauen in Baiersbronn sein. An jedem dritten Mittwoch in den ungeraden Monaten von 17.00 bis 18.30 Uhr sind Frauen jeden Alters herzlich eingeladen, im Gemeindesaal in Baiersbronn zusammen und miteinander zu verschiedenen Themen ins Gespräch zu kommen.
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Baiersbronn
weitere Termine: 15.5. und 17.7.2019 www.kath-kirche-baiersbronn.de

„Vier fürs Klima. Wie unsere Familie versucht, Co2-neutral zu leben.“

Lesung mit Günther Wessel
Mittwoch, 20.03.2019, 19.30 Uhr
Eutingen-Weitingen, Prälat-Dorr-Str. 9, Begegnungshaus
Die Frage nach dem richtigen, fröhlichen aber umweltbewussten Leben in Zeiten des Klimawandels beschäftigt viele: "Wie reduzieren wir unseren ökologischen Fußabdruck?" Die Familie Pinzler-Wessel hat es ein Jahr lang versucht. Ihre anregenden und Mut machenden Erlebnisse und Recherchen präsentieren sie in diesem alltagsprallen Buch. Ein Weg, der für alle praktikabel ist und wesentlich mehr Spaß macht als Verzicht erfordert.
Referent: Günther Wessel, Journalist, Sachbuchautor und Lektor
Beitrag: 6,– €
Veranstalter: keb FDS und Kath. Kirchengemeinde Weitingen

Fasten für Gesunde nach Buchinger

donnerstags, 21.03. – 28.03.2019
jeweils 18.00 – 19.30 Uhr, 8 Termine
Horb-Altheim, Krokusstr. 1, Kath. Kindergarten
Die Fastenwoche nach Dr. Buchinger ist auch für Berufstätige geeignet. Fasten ist der bewusste und freiwillige Verzicht auf feste Nahrung über einen festgelegten Zeitraum, um den Körper teilweise zu entschlacken und neue Erfahrungen mit sich und der ungewohnten Verhaltensweise zu machen. Gymnastik für jedes Alter, die im Alltag gut praktizierbar ist, ist ebenfalls Kursbestandteil.
Referentin: Carolin Ebner, Fastenkursleiterin
Beitrag: 60,– €

| Anmeldung zu Fasten für Gesunde nach Buchinger

Der Trauer Ausdruck geben – Modellieren mit Ton

Samstag, 23.03.2019, 10.00 – 14.00 Uhr
Horb-Dettingen, Priorberger Str. 14, Atelier
Im Umgang mit dem festen Material Ton können Menschen in Trauer einen neuen Umgang mit den Gefühlen des Verlustes erleben. Vielleicht könnte aus etwas Schwerem auch etwas Schönes und Leichteres werden. Es sind keine Vorkenntnisse im Arbeiten mit Ton nötig.
Referent: Manfred Beuter, Hobbykünstler
Materialkosten 5,– €

Handelskrieg, Strafzölle, Dieselskandal – wohin geht unsere Wirtschaft?

37. Kreuzweg der Arbeit
Sonntag, 24.03.2019, 9.00 UhrGottesdienst, ca. 10.15 UhrVortrag Uhr
Horb, Südring 11, Kirche und kath. Gemeindehaus
Fast wöchentlich gehen neue Meldungen über den Nachrichtenticker, die uns deutlich machen, dass die Weltwirtschaft und auch die Wirtschaft in Deutschland vor schwierigen Zeiten steht. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die Verbraucher, sondern gerade für die Menschen, die in der Industrie arbeiten. Diözesanbetriebsseelsorger Wolfgang Herrmann geht der Frage nach was dies alles für uns bedeutet und wohin die Wirtschaft sich entwickelt.
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Horb, KAB / Landvolk Grünmettstetten, KAB-Nordstetten, Kolpingsfamilie Horb, Dekanatsausschuss für Kirche, Verbände u. Arbeitswelt

Schätze in unserer Seelsorgeeinheit

Der Ölberg in Eutingen
Sonntag, 24.03.2019, 16.00 – 17.00 Uhr
Eutingen, Kirche
Ein Schatz ist ein wertvoller Besitz, ein Vermögen, das gepflegt werden muss. Ein Schatz ist aber auch die Grundlage, die ein gutes Leben ermöglicht. In den Kirchen der Seelsorgeeinheit sind reichlich historische Schätze zu entdecken. Die Kirchengemeinden zeigen ihre „Kirchenschätze“ und auch das, was sie persönlich in ihren Kirchen schätzen.
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Eutingen

„Ich bin doch kein Heini!?“

…ein Gewaltpräventionsprogramm für Eltern und Kinder im Vorschulalter und bis Klasse 2
Elternabend: Montag, 25.03.2019, 19.00 Uhr
Horb, Mühlgässle 10, Familienzentrum
„Mach niemandem auf! Steig zu keinem Fremden ins Auto ein, geh mit niemandem mit!“ Solche oder ähnliche elterliche Verhaltensregeln kennen unsere Kinder zu Genüge. Doch werden sie wirklich im Ernstfall angewandt? Die Kinder lernen anhand von Beispielsituationen auf spielerische Art und Weise mit dem Medium Handpuppe „Heini“, wie sie mit solchen Situationen im Alltag umgehen können. Dabei wird auch auf die Hauptgefahr des Missbrauchs im sozialen Umfeld eingegangen und wie man sich am besten davor schützen kann. Im Rahmen des Elternabends werden die Erziehungsberechtigten vor allem über die Hintergründe von sexuellem Missbrauch sowie Vorbeugungsmöglichkeiten informiert.
Referent: Walter Kocheise, Kriminalhauptkommissar
Anmeldung bis 18.03.2019
Veranstalter: keb FDS und Familienzentrum Horb

| Anmeldung zu „Ich bin doch kein Heini!?“

KESS von Anfang an

dienstags, 26.03. – 14.05.2019
jeweils 19.30 – 21.45 Uhr, 5 Termine
Horb, Mühlgässle 10, Familienzentrum
Der Kurs unterstützt Mütter und Väter von Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren in einer Haltung, die die Entwicklung des Kindes fördert: feinfühlig agierend, das Kind in den Alltag einbeziehend, alltägliche Erfahrungsräume nutzend. Gleichzeitig fördert er die kommunikativen Fertigkeiten der Eltern und die Eltern-Kind-Beziehung wird gestärkt. Der Kurs umfasst 5 Einheiten. Ein neues Leben beginnt – Beziehung aufbauen, Ermutigt die Welt erkunden – Selbständigkeit fördern, Kompetenz erleben – Konfliktsituationen kess angehen, Selbstbewusst werden – für sich sorgen, Ich bin ich – Gemeinschaft leben
Referentin: Iris Klinkmüller, KESS-Kursleiterin
Beitrag: 60,– € pro Person; 85,– € pro Paar (inkl. Handbuch)

| Anmeldung zu KESS von Anfang an

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. Aug. – Nov. 2018: mittwochs, 27.03. – 29.05.2019
jeweils 08.30 – 10.00 Uhr, 7 Termine
Dornstetten, Hauptstr. 15, Hebammenpraxis "Herzle"
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Doreen Schulze, Erziehungswissenschaftlerin B.A., Kinderkrankenschwester, PEKiP-Gruppenleiterin in Ausbildung
Beitrag: 63,– €

| Anmeldung zu PEKiP

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. Dez. 2018 – Feb. 2019: mittwochs, 27.03. – 29.05.2019
jeweils 10.00 – 11.30 Uhr, 7 Termine
Dornstetten, Hauptstr. 15, Hebammenpraxis "Herzle"
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Doreen Schulze, Erziehungswissenschaftlerin B.A., Kinderkrankenschwester, PEKiP-Gruppenleiterin in Ausbildung
Beitrag: 63,– €

| Anmeldung zu PEKiP

Zana Ramadani: „Die verschleierte Gefahr“ – Die Macht der muslimischen Mütter

Lesung und Diskussion anlässlich 100 Jahre Frauenwahlrecht
Mittwoch, 27.03.2019, 19.30 Uhr
Freudenstadt, Lauterbadstr. 5,
Zana Ramadani ist 1984 in Mazedonien geboren. Mit ihren Eltern kam sie als Kind nach Siegen. Nach Konflikten mit den muslimischen Werten der Familie flüchtete sie mit 18 Jahren in ein Frauenhaus. Sie ist Mitbegründerin von FEMEN Deutschland, dem ersten Ableger der in der Ukraine gegründeten Frauenrechtsbewegung, hat die deutsche Staatsbürgerschaft und ist Mitglied der CDU. Sie warnt vor unangebrachter Toleranz und setzt sich ein für Menschen- und Frauenrechte, gepaart mit Islamkritik.
Der Abend soll einen Beitrag leisten zur paritätischen Teilhabe und Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen und ein Plädoyer für eine Gesellschaft der Vielfalt sein. Der Vortrag möchte über die Situation muslimischer Frauen, Mütter und Mädchen in Deutschland aufklären und den interkulturellen Dialog in Freudenstadt fördern.
Referentin: Zana Ramadani, Spiegelbestsellerautorin und streitbare Feministin
Beitrag: 8,– €
Veranstalter: Frauennetzwerk FDS, Familienzentrum FDS, Volkshochschule FDS und keb FDS

TrauerCafé

Donnerstag, 28.03.2019, 15.30 – 17.30 Uhr
Baiersbronn, Freudenstädter Straße, Café am Eck
Eingeladen sind Trauernde, die in ihrer Situation den Kontakt zu anderen Betroffenen suchen. Hier können Trauernde offen über ihre Gefühle und ihre Situation sprechen, in gemütlicher Atmosphäre Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kennen lernen und Erfahrungen austauschen. Bei jedem Treffen sind in der Trauerarbeit erfahrene Gesprächspartner anwesend. Der Treffpunkt ist ein offenes Angebot der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden Horb, der Spitalstiftung Horb und der Katholischen Erwachsenenbildung sowie der ökumenischen Hospizgruppe Baiersbronn.

Licht und Schatten – Kunst und Kulturkurzfilme Open Air

Kultur und Begegnung im ARTpark Horb
Donnerstag, 28.03.2019, 19.00 Uhr
Horb, Stuttgarter Straße/Ecke Gutermannstraße, Im alten Friedhof, ArtPark
Der ARTpark ist ein Projekt der Teilhabe von Künstlern mit Fluchterfahrungen in Zusammenarbeit von etablierten Künstlern und aktiven, offenen und toleranten Menschen, Gruppen und Institutionen. Am letzten Donnerstagabend im Monat findet ein Bildungs- und Kulturangebot statt. Hier gibt es Raum und Zeit zu Begegnung und für gemeinsame Erlebnisse umsonst und draußen.
Veranstalter: Diakonie Bezirksstelle Sulz, Stadt Horb, keb und weitere Partner
Infos unter: http://www.artpark-horb.de

Frauen verändern die Welt – Wofür wir kämpf(t)en

16. Frauentag
mit dem Kabarett "Frauengold"
Samstag, 30.03.2019, 17.00 – 22.00 Uhr
Horb-Nordstetten, Hohlgasse 2/1, Kath. Gemeindehaus
Seit 100 Jahren haben die Stimmen der Frauen in Deutschland politisches Gewicht. Möglich wurde das Wahlrecht der Frauen durch engagierte Frauen, die dafür gekämpft haben. Frauen verändern die Welt, damals wie heute! Wir haben aus drei Generationen Frauen aus unserem Landkreis zum Talk auf dem Sofa eingeladen. Welches waren wichtige Themen in der jeweiligen Generation? Was war gesellschaftlich dran? Was haben wir erreicht und was steht noch aus? Nach einem einfachen gemeinsamen Mahl wird uns das kabarettistische Duo „Frauengold“ einen Abend „Mit Glanz und Gloria“ bescheren. www.frauengold-kabarett.de
Vorbereitet durch das Frauentagsteam
Beitrag: 20,– €
Anmeldung bis 20.03.2019
Veranstalter: keb FDS in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Frauen der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Freundliche Förderung durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
Bitte fordern Sie einen Flyer an.

Schätze in unserer Seelsorgeeinheit

Der Kreuzweg in Göttelfingen
Sonntag, 31.03.2019, 16.00 – 17.00 Uhr
Eutingen-Göttelfingen, Kaiserstr. 16, Kath. Gemeindehaus
Ein Schatz ist ein wertvoller Besitz, ein Vermögen, das gepflegt werden muss. Ein Schatz ist aber auch die Grundlage, die ein gutes Leben ermöglicht. In den Kirchen der Seelsorgeeinheit sind reichlich historische Schätze zu entdecken. Die Kirchengemeinden zeigen ihre „Kirchenschätze“ und auch das, was sie persönlich in ihren Kirchen schätzen.