Termine

 

TrauerCafé

Treffpunkt für Trauernde
Montag, 04.11.2019, 15.30 – 17.30 Uhr
Horb, Gutermannstr. 8, IAV-Beratungsstelle, Eingang Hirschgasse
Eingeladen sind Trauernde, die in ihrer Situation den Kontakt zu anderen Betroffenen suchen. Hier können Trauernde offen über ihre Gefühle und ihre Situation sprechen, in gemütlicher Atmosphäre Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kennen lernen und Erfahrungen austauschen. Bei jedem Treffen sind in der Trauerarbeit erfahrene Gesprächspartner anwesend. Der Treffpunkt ist ein offenes Angebot der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden Horb, der Spitalstiftung Horb und der Katholischen Erwachsenenbildung sowie der ökumenischen Hospizgruppe Baiersbronn.

LiteraTour in Freudenstadt 2019

Neuerscheinungen deutschsprachiger Autorinnen und Autoren
Montag, 04.11.2019, 19.30 Uhr
Freudenstadt, Marktplatz 9, Stadthaus, Ludwig-Schweizer-Saal
Wenn man auf die laufenden literarischen Neuerscheinungen schaut, drängt sich bisweilen der Eindruck auf, als könne die Literatur in ihren Fiktionen neben all den fingierten Nachrichten, die täglich auf den Markt kommen, kaum mehr bestehen. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass LiteratInnen sich der dokumentarischen Literatur zuwenden: Nach einer wahren Begebenheit schreiben. Daneben gibt es wie immer Lebensgeschichten, vom Heute infiziert, Liebesgeschichten, bisweilen auch Belangloses, wundervoll erzählt. Es verspricht jedenfalls ein spannendes literarisches Jahr zu werden. Wenn Sie Bücher kennenlernen wollen, die sich auf jeden Fall zu lesen lohnen, dann sind Sie bei dieser Veranstaltung genau richtig.
Referent: Michael Krämer, Literaturwissenschaftler
Beitrag: 5,– €
Veranstalter: Stadtbücherei FDS und keb FDS

Lebenswandel = Klimawandel

Horber Friedenstage
Mittwoch, 06.11.2019, 19.30 Uhr
Horb, Marktplatz 28, Kloster
Unser Lebensstil und der Klimawandel sind untrennbar miteinander verbunden. Ein „gutes Leben“ ist gleichzeitig gut für unser Klima, denn ein „gutes Leben“ berücksichtigt immer auch das Wohlergehen aller Wesen und das der Natur. Wie kann ein „gutes Leben“ aussehen? Klemens Jakob wird in seinem Vortrag sein ökologisch und nahezu autarkes "Own Home" mit Biokläranlage, Komposttoilette und Gewächshaus vorstellen.
Referent: Klemens Jakob, Baubiologe, Solarfachmann und Umweltaktivist
Beitrag: 6,– €

Mit Kindern Abschied nehmen und trauern

Vortrags- und Gesprächsabend
Mittwoch, 06.11.2019, 19.30 Uhr
Empfingen, Schanzgasse 4, Kath. Gemeindehaus
Referentin: Diana Schmidt, Kinder- und Jugendhospiz Freudenstadt
Veranstalter: Kath. Bildungswerk SE Empfingen-Dießener Tal in Zusammenarbeit mit der Frauenarbeit im ev. Kirchenbezirk Sulz
Spenden zu Gunsten des Hospizes erbeten

„Eine Gemeinde baut eine Kirche…“ – 40 Jahre Sankt Martinus

Erzähl-Vesper
Freitag, 08.11.2019, 18.00 Uhr
Horb-Talheim, Keplerstr. 1, Gemeindehaus St. Martinus
1979 packt die Kirchengemeinde den Bau einer neuen Kirche an. Die Gründergeneration berichtet, welche Ideen es gegeben hat, gegen welche Widerstände zu kämpfen war und wer mit angepackt hat. Die spezielle Raumwirkung des Sakralbaus unterstützt ein tiefes Erfahrungspektrum. Was hält die Gemeinde heute lebendig und wie kann das weitergegeben werden? Über diese Fragen hinaus, gibt es Zeit, um sich zu erinnern, zum Erzählen, Zuhören und miteinander ins Gespräch kommen.
Team: Kath. Kirchengemeinde Talheim und keb FDS
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Horb-Talheim

Line-Dance – Bewegung und Lebensfreude

freitags, 08.11. – 13.12.2019
jeweils 19.00 – 20.30 Uhr, 5 Termine
Sulz-Fischingen, Schloßbergstr. 55, Kath. Gemeindehaus
Line-Dance ist ein Country- und Westerntanz, der hauptsächlich auf Countrymusik getanzt wird. Die Tänzerinnen und Tänzer stehen in Reihen vor- und hintereinander, jeder tanzt für sich, aber immer in der Gruppe. Es ist daher kein Tanzpartner erforderlich. Da zu festgelegten Choreografien getanzt wird, werden Körper und Gedächtnisleistung gleichzeitig trainiert. Jeder kann Line-Dance lernen! Die Choreografien werden Schritt für Schritt erlernt und bauen aufeinander auf. Es werden Tänze gelehrt, die noch am gleichen Abend getanzt werden können.
Referentin: Andrea Fenkl, Tanzleiterin
Beitrag: 20,– €

| Anmeldung zu Line-Dance – Bewegung und Lebensfreude

Heilung mit der Kraft des Geistes

Frauenfrühstück
Samstag, 09.11.2019, 09.00 Uhr
Bad Rippoldsau-Schapbach, Wolftalstr. 36, Pfarrsaal, Klösterle
Was versteht man unter geistigem Heilen? Es werden Übungen vorgestellt, die erfahrbar machen, wie die Heilkräfte des Körpers nicht nur positiv zu beeinflussen sind, sondern maßgeblich gelenkt werden können.
Referentin: Sylvia Schuldis, verschiedene Weiterbildungen im Bereich "Heilen"
Anmeldung bis 04.09.2019
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach

Blumenschmuck, von klassisch bis modern

Floristisches Gestalten in der Kirche
Samstag, 09.11.2019, 10.00 – 15.00 Uhr
Eutingen-Weitingen, Kath. Kirche St. Martinus
In Dettingen an der Erms leben die sogenannten Blumenmönche. Bruder Paidoios vermittelt Grundsätzliches, aber auch neue Stilrichtungen und Techniken rund um das Thema Blumenarrangements. Sich gegenseitig mit Ideen anzuregen und gemeinsam die Kirche zu schmücken ist praktischer Aspekt des Tages. Eingeladen sind alle, die Freude am Umgang mit Blumen haben. Die Blumen werden gestellt.
Referent: Bruder Paidoios, Evang. Bruderschaft Kecharismai
Beitrag: 20,– €
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Weitingen und keb FDS
Bitte Gartenschere und ein scharfes Messer mitbringen.

Tanzen mit allen Sinnen

Beschwingte und meditative Tänze
Samstag, 09.11.2019, 14.30 – 17.00 Uhr
Horb-Bildechingen, Kappelstr. 14, Zehntscheuer
Die Tage werden kürzer. Die lichtärmere Zeit beginnt. Mit gemeinsamen Tänzen im Kreis können besonders in dieser Zeit Freude und Leichtigkeit gefördert werden.
Referentin: Christa Jauch, Tanzleiterin
Beitrag: 10,– €

| Anmeldung zu Tanzen mit allen Sinnen

„Mimose“… „Memme“ Glück und Leid hochsensibler Kinder und die besonderen Herausforderungen ihrer Eltern

Dienstag, 12.11.2019, 19.00 Uhr
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Hochsensible Kinder und Jugendliche sind außergewöhnlich empfindsam für Reizwahrnehmungen, Veränderungen, Stimmungen und Gefühle. Sie sind oft auch auffallend zurückgezogen, furchtsam oder „eigenwillig“. Gleichzeitig verfügen sie oft über ungewöhnliche Talente und Interessen, wirken zuweilen extrem verträumt, verletzlich, widersprüchlich oder auch überraschend gereizt und aggressiv. Manchmal können sie völlig unkompliziert sein und plötzlich wieder ausgesprochen widerwillig und unverständlich reagieren.
• Woran zeigt sich die Hoch-Sensibilität bei Kindern und Jugendlichen?
• Was sind ihre spezifischen Schwierigkeiten und Potentiale?
• Welche hilfreichen Strategien für Eltern und Begleitpersonen gibt es?
Referent: Christoph Weinmann, Diplom Sozialarbeiter, Kinderpsychotherapeut
Beitrag: 5,– €
Anmeldung bis 02.11.2019

| Anmeldung zu „Mimose“… „Memme“ Glück und Leid hochsensibler Kinder und die besonderen Herausforderungen ihrer Eltern

Tiefenentspannung

Mittwoch, 13.11.2019, 19.30 Uhr
Eutingen-Rohrdorf, Ortsstr. 60, Kath. Gemeindehaus
Die Technik der Tiefenentspannung zeigt Möglichkeiten auf, in einen Zustand des Loslassens zu gelangen. Abschalten und Innehalten sind die Voraussetzung, um Wege zu sich selbst zu finden. Freuen Sie sich auf eine Zeit der Entspannung.
Referentin: Dorothea Katz, ?
Beitrag: 5,– €
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Rohrdorf

| Anmeldung zu Tiefenentspannung

Gesichter und Geschichte der schwäbisch-alemannischen Fasnet

Mittwoch, 13.11.2019, 19.30 Uhr
Dornstetten, Zehntgasse, Evangelisches Gemeindehaus Fruchtkasten
Die schwäbisch-alemannische Fasnet mit ihrer schier unerschöpflichen Vielfalt an Traditionsfiguren und Maskengestalten, mit ihren alten Überlieferungen und neuen Erscheinungen, ihren festen Formen und strengen Regeln ist alljährlich das große Brauchtumsereignis im deutschen Südwesten. Wie das Kulturphänomen Fastnacht entstanden ist, welche Entwicklungsstadien es speziell im schwäbisch-alemannischen Raum durchgemacht hat und was die Ursachen für seine heutige Attraktivität sind, zeichnet der Vortrag anhand reicher historischer und aktueller Bildquellen nach.
Referent: Prof. Dr. Werner Mezger, Professor für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie Universität Freiburg i. Br.
Beitrag: 5,– €
Veranstalter: Evangelisches Bildungswerk Freudenstadt, keb FDS, Kreisvolkshochschule

Fasten für Gesunde nach Buchinger

donnerstags, 14.11. – 21.11.2019
jeweils 18.00 – 19.30 Uhr, 8 Termine
Horb-Altheim, Krokusstr. 1, Kath. Kindergarten
Die Fastenwoche nach Dr. Buchinger ist auch für Berufstätige geeignet. Fasten ist der bewusste und freiwillige Verzicht auf feste Nahrung über einen festgelegten Zeitraum, um den Körper teilweise zu entschlacken und neue Erfahrungen mit sich und der ungewohnten Verhaltensweise zu machen. Gymnastik für jedes Alter, die im Alltag gut praktizierbar ist, ist ebenfalls Kursbestandteil.
Referentin: Carolin Ebner, Fastenkursleiterin
Beitrag: 65,– €

| Anmeldung zu Fasten für Gesunde nach Buchinger

Einführung in Achtsamkeit und Meditation

donnerstags, 14.11. – 28.11.2019
jeweils 19.30 – 21.00 Uhr, 3 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Meditation kann heilen, nähren und in die Achtsamkeit mit sich selbst und anderen führen. Die Wirkung ist sofort spürbar, die entstandene Achtsamkeit setzt sich im Alltag fort. An den drei Abenden wird ein Einblick in verschiedene Meditationstechniken gegeben.
Referentin: Christel Berner-Haipt, Yogalehrerin
Beitrag: 20,– €

| Anmeldung zu Einführung in Achtsamkeit und Meditation

„Kickt die Kirche aus dem Koma“

Eine junge Frau fordert Reformen jetzt
Donnerstag, 14.11.2019, 19.30 Uhr
Horb, Südring 11, Kath. Gemeindezentrum Hohenberg
"Kickt die Kirche aus dem Koma", fordert die junge Theologin und Journalistin, die sich mit ihren Büchern, aber auch in Funk und Fernsehen einen Namen als Kritikerin verkrusteter Strukturen in der katholischen Kirche gemacht hat. Sie benennt Widersprüche und setzt sich vehement für Gleichberechtigung und Transparenz in der Kirche ein. Mit Energie, Frische und Selbstverständlichkeit tritt sie in zahlreichen Talkshows zu einem Thema auf, an dem sich schon andere vergeblich die Zähne ausgebissen haben und deshalb aufgaben. Ihr Herzenswunsch ist: endlich Priesterin sein. "In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst", dieses Zitat von Augustinus hat Jacqueline Straub zu ihrem Lebensmotto gewählt. Schon als Jugendliche fühlte sich die heute 29-Jährige dazu berufen, Priesterin zu werden. Seitdem kämpft sie für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in der Kirche. Der britische Sender BBC führt Jacqueline Straub auf seiner Liste der 100 inspirierendsten und einflussreichsten Frauen der Welt.
Referentin: Jacqueline Straub, Kath. Theologin, Journalistin und Buchautorin
Beitrag: 6,– €
Veranstalter: keb FDS, Kath. Kirchengemeinde Horb

Brot backen in der Backküche

Rund um den Hefeteig
Freitag, 15.11.2019, 15.00 – 19.00 Uhr
Empfingen-Wiesenstetten, Hauptstr. 41, Backküche
Wie in alten Zeiten werden gemeinsam duftende Brote und verführerische Kuchen gebacken. Mit dem Team der Backküche dreht sich alles um den Hefeteig, natürlich vollwertig mit Mehl vom Biohof aus der Region. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Referentin: Maria Dietz und Team
Beitrag: 10,– € plus Materialkosten
Anmeldung bis 08.11.2019

| Anmeldung zu Brot backen in der Backküche

„Wenn sich eine Tür schließt im Leben, tut sich eine andere auf“

Krisen- und Schwellensituationen
Freitag, 15.11.2019, 16.15 – 20.00 Uhr
Rottweil, Körnerstr. 23,
Referentin: Friedgard Blob, Dipl. Psychologin, Dipl. Pädagogin
Veranstalter: Kath. Erwachsenenbildung Kreis Rottweil e.V.
Nähere Informationen und Anmeldung: Tel.: 0741 46119; E-Mail
info@keb-rottweil.de; www.keb-rottweil.de

Gertrud von Hohenberg

Freitag, 15.11.2019, 20.00 Uhr
Horb, Stadtmuseum
Ein Abend rund um die Stammmutter aller Habsburger Könige und Kaiser.
Referentin: Rosemarie Sieß-Vogt
Veranstalter: Kultur- und Museumsverein Horb

Glücksrezepte für Familien

Rituale im Alltag
Workshop für Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen und Teams
Dienstag, 19.11.2019, 19.00 Uhr
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Wenn Sie sich an Ihre eigene Kindheit erinnern, fallen Ihnen sicher Dinge ein von denen Sie sagen: „Bei uns war das früher immer so.“
Es sind meist Rituale, die uns in guten Erinnerungen bleiben. Sie haben uns Halt gegeben und Orientierung. Wir wollen in diesem Workshop diese Schätze heben und neu für unsere Familien zur Geltung bringen, damit sie auch heute ihre Kraft für unsere Familie entfalten können. Zudem soll die Brücke zum Praxisalltag in der Krabbelgruppe geschlagen werden. Sie erhalten außerdem wichtige Informationen zur neuen Regelung der finanziellen Förderung der Eltern-Kind-Gruppen.
Referentin: Eva Huber, Erzieherin, Sozialpädagogin, Referentin für Familienbildung
Anmeldung bis 12.11.2019

| Anmeldung zu Glücksrezepte für Familien

Husten, Schnupfen, Halsschmerzen – die Natur hat was dagegen

Vortrag beim "Treffpunkt Konfetti – bunt wie das Leben"
Mittwoch, 20.11.2019, 10.00 – 11.00 Uhr
Horb, Mühlgässle 10, Familienzentrum
Natürliche Heilmittel aus Pflanzen sind nicht nur eine Alternative zur Schulmedizin. Sie weisen Vorteile auf, denn die Behandlung ist schonend und nebenwirkungsfrei.
Referentin: Stephanie Martini, Pharmazeutisch-technische Assistenten, Schiller-Apotheke Horb

Auf den Spuren Edith Steins (1891-1942)

Durch Denken zum Glauben, durch Grenzerfahrungen zu grenzenloser Liebe
Mittwoch, 20.11.2019, 19.30 Uhr
Dornstetten, Im Höfle 25, Kath. Gemeindehaus
Edith Stein (1891-1942) zählt zu den bedeutendsten Gestalten des 20. Jahrhunderts. Sie vertritt einen uns unvertrauten Typus einer heiligen Frau. Persönlichkeit wie Lebens- und Glaubensweg der in Ausschwitz ermordeten jüdischen Philosophin und Karmelitin zeigen vielschichtige Dimensionen, fügen Getrenntes zusammen: Wissenschaft und Religiosität, anspruchsvolles Denken und spirituelle Suche, Judentum und Christentum. Edith Stein steht in vielen Spannungsfeldern: Als Frau in einem Männerberuf, als Jüdin in einem antisemitischen Umfeld. Welchen Weg geht die stolze, selbstbewusste, atheistische Studentin und Doktorin der Philosophie bis hin zur Mystik und zum verborgenen Leben im Karmel, das sich verliert, gewaltsam ausgelöscht wird und doch neu gegenwärtig ist?
Der Vortrag beleuchtet den Lebensweg und die religiöse Entwicklung Edith Steins, verdeutlicht prägende Einflüsse und fragt nach Denk- und Handlungsanstößen für Heute.
Referentin: Erika Straubinger-Keuser, Referentin für den Fachbereich: Religiöse und theologische Bildung der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Veranstalter: Franziskus-Treff, Dornstetten und Benedetto-Treff, Alpirsbach

Tanzen im Sitzen

Donnerstag, 21.11.2019, 14.30 Uhr
Bad Rippoldsau-Schapbach, Wolftalstr. 36, Pfarrsaal (Klösterle)
Ein Angebot für Menschen, die trotz einer gesundheitlichen Beeinträchtigung ihre Beweglichkeit und geistige Fitness erhalten möchten. Bei dieser Art von Bewegung und Gedächtnistraining wird die Alltagskompetenz erhalten, das allgemeine Wohlbefinden gesteigert und auch die Freude kommt nicht zu kurz.
Referentin: Claudia Bronner, Tanzleiterin
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach

| Anmeldung zu Tanzen im Sitzen

„Lust auf Zukunft – Wie unsere Gesellschaft die Wende schaffen wird“

Horber Friedenstage
Donnerstag, 21.11.2019, 19.30 Uhr
Horb, Marktplatz 28, Kloster
Wir leben in einer Wendezeit und in einer Zeitenwende. Eine wirkliche Transformation wird aus ganz konkreten und praktischen Kehrtwendungen in vielen Bereichen bestehen: in der solaren Energieversorgung, im Verkehrswesen, in der globalen Wasserwirtschaft, der Land- und Forstwirtschaft, in der Arbeit der Zukunft und nicht zuletzt in der weltweiten Verteilung der Macht. Auch vor unserer Region wird der Klimawandel nicht Halt machen. Trotzdem müssen zeitnah viele weitere nachhaltige Handlungsfelder für eine lebenswerte Zukunft erschlossen werden.
Referent: Franz Alt, Journalist und Buchautor
Beitrag: 10,– €
Veranstalter: Projekt Zukunft, Kreisvolkshochschule FDS und keb FDS

„Zwischen Baumhaus und Smartphone – Spielend aufwach(s)en in einer digitalisierten Welt“

Vortrag und Workshops
Samstag, 23.11.2019, 09.00 – 12.00 Uhr
Balingen, Stadthalle (Studio)
Referent: Dr. med. Till Reckert, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Veranstalter: Kath. Erwachsenenbildung Kreis Zollernalbkreis e.V.
Nähere Informationen und Anmeldung: Tel.: 07433 90110-30; E-Mail: info@keb-zak.de; www.keb-zollernalbkreis.de

„Fairantwortlicher Umgang mit Kleidung“

Frauenfrühstück mit Kleidertauschbörse
Jeden Tag das gleiche Outfit?
Samstag, 23.11.2019, 09.30 Uhr
Horb-Talheim, Laurentiusstr. 48, Kath. Gemeindehaus St. Antonius
Jeden Tag das gleiche Outfit! Annette Reif berichtet in ihrem Vortrag warum sie seit Herbst 2016 jeden Wochentag das gleiche Outfit trägt und wieso sie sich vom Modeopfer zur Fair Fashion Aktivistin entwickelt hat. Darüber hinaus zeigt sie weitere Möglichkeiten für einen "fairantwortlichen" Umgang mit Kleidung auf. Ihr Leitsatz "Ich werde erst dann wieder konventionelle Kleidung kaufen, wenn sich die Situation in den Produktionsländern verbessert hat" macht Mut, das eigene Konsumverhalten zu überdenken. Blog unter www.annettereif.de.
Referentin: Annette Reif, Bloggerin
Beitrag: 10,– €
Anmeldung bis 18.11.2019
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Talheim
Im Anschluss wird eine kleine Börse für gebrauchte Kleidung angeboten.

Männer wie wir – haben nur einen Gott! Wirklich?

12. Dekanatsmännertag
Samstag, 23.11.2019, 16.00 – 21.00 Uhr
Horb, Südring 11, Kath. Gemeindehaus Hohenberg
Ein gutes Thema, interessante Workshops, ein schmackhaftes Vesper, ein geistlicher Impuls und ein offenes Ende in gemütlicher Runde. Was braucht MANN mehr? Christian Kindler, Fachstelle Männer der Diözese, hält den Eröffnungsvortrag. Danach können die Teilnehmer zwischen drei verschiedenen Workshops wählen.
Beitrag: 18,– € einschließlich Vesper und Getränke
Anmeldung bis 12.11.2019
Veranstalter: Kath. Dekanat FDS und keb FDS

TrauerCafé

Treffpunkt für Trauernde
Donnerstag, 28.11.2019, 15.30 – 17.30 Uhr
Baiersbronn, Freudenstädter Straße, Café am Eck
Eingeladen sind Trauernde, die in ihrer Situation den Kontakt zu anderen Betroffenen suchen. Hier können Trauernde offen über ihre Gefühle und ihre Situation sprechen, in gemütlicher Atmosphäre Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kennen lernen und Erfahrungen austauschen. Bei jedem Treffen sind in der Trauerarbeit erfahrene Gesprächspartner anwesend. Der Treffpunkt ist ein offenes Angebot der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden Horb, der Spitalstiftung Horb und der Katholischen Erwachsenenbildung sowie der ökumenischen Hospizgruppe Baiersbronn.

Winterzauber im ARTpark

Kultur und Begegnung im ARTpark Horb
Donnerstag, 28.11.2019, 19.00 Uhr
Horb, Stuttgarter Straße/Ecke Gutermannstraße, Im alten Friedhof,
Der ARTpark ist ein Projekt der Teilhabe von Künstlern mit Fluchterfahrungen in Zusammenarbeit von etablierten Künstlern und aktiven, offenen und toleranten Menschen, Gruppen und Institutionen. Am letzten Donnerstagabend im Monat findet ein Bildungs- und Kulturangebot statt. Hier gibt es Raum und Zeit zu Begegnung und für gemeinsame Erlebnisse umsonst und draußen.
Veranstalter: Diakonie Bezirksstelle Sulz, Stadt Horb, keb und weitere Partner
Infos unter: http://www.artpark-horb.de

Leichte Küche international

Kochkurs
Freitag, 29.11.2019, 18.00 Uhr
Eutingen-Weitingen, Prälat-Dorr-Str. 9, Begegnungshaus
Die Rezepte der klassischen Küche sind oft aufwendig und kalorienreich. Wer leicht und gesund genießen möchte, muss nicht auf Geschmack verzichten. Leckere Gerichte aus aller Welt werden zubereitet und vielleicht passt das eine oder andere Rezept auch zum Weihnachtsmenü.
Referenten: Maritha und Pierre Schmitt, Koch
Beitrag: 15,– €
Anmeldung bis 20.11.2019
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Eutingen-Weitlingen

| Anmeldung zu Leichte Küche international