Elternforum

 

Silberschmiede-Werkstatt

Kurs für Kinder ab 8 Jahre
Kurs 3: Sonntag, 24.02.2019, 09.00 – 13.00 Uhr
Horb-Talheim, Keplerstr. 1, Kath. Gemeindehaus St. Martinus
Das Kreuz ist das stärkste Symbol des Christentums. Es steht für Tod und Auferstehung Jesu Christi. Ein Kreuz selbst herzustellen ist etwas ganz Besonderes. Unter fachkundiger Anleitung wird mit verschiedenen Techniken wie Biegen, Hämmern, Prägen und Schleifen ein individuell gestaltetes Silberkreuz hergestellt. Wer schon ein Kreuz hat, kann auch Ringe, Armbänder oder Anhänger herstellen.
Referent: Michael Uhlig, Silberschmied
Beitrag: 20,– € plus 4,– € Werkzeugbenutzungsgebühr und Materialkosten
Anmeldung bis 15.02.2019
Wichtig: Die Eltern werden gebeten, die Silberkosten – vor Kursbeginn – mit dem Silberschmied zu besprechen. Die aktuellen Silberpreise können Sie unter www.uhligsart.de nachlesen.

| Anmeldung zu Silberschmiede-Werkstatt

Gemeinsam wachsen

Eltern-Kind-Programm (EKP)
für Eltern mit Kindern von 1- 3 Jahren
dienstags, 12.03. – 30.07.2019
jeweils 09.00 – 11.00 Uhr, 16 Termine
Horb-Bildechingen, Kappelstraße, Altes Pfarrhaus
Das Eltern-Kind-Programm ist ein Spielgruppenangebot bei dem gemeinsames Singen, Tanzen, Spielen und Sinneserfahrungen sowie gemeinsames Erleben von Freude und Spaß im Vordergrund stehen. Mit abwechslungsreichen Aktivitäten wird die natürliche Neugier der Kinder aufgegriffen und die sozialen Kompetenzen, Kreativität und Phantasie gestärkt. Mütter und Väter schöpfen Kraft im Kontakt mit anderen Familien und erhalten wertvolle Anregungen für den häuslichen Alltag mit Kleinkindern.
Referentin: Jasmin Winz, EKP-Kursleiterin
Beitrag: 55,– €
Anmeldung bis 08.02.2019

| Anmeldung zu Gemeinsam wachsen

„Agenten auf dem Weg“

Was Jungen über ihren Körper wissen wollen
Workshop für Jungen von 10 – 12 Jahren
Elternabend: Freitag, 15.03.2019, 19.30 – 21.00 Uhr
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Wenn Jungen wissen, was in ihrem Körper vor sich geht und dass dies etwas ganz Besonderes ist, brauchen sie sich nicht durch Einflüsse von außen verunsichern zu lassen und ihr Selbstvertrauen kann wachsen. Des weiteren erleben Jungen, eine Sprache, mit der sie ganz normal über ihre Anliegen reden können.
Im Rahmen eines "Agentenspiels" lernen Jungen erst den männlichen und anschließend den weiblichen Körper kennen. In wertschätzender Sprache und mit vielen anschaulichen Materialien vermitteln wir das biologische Wissen und die Zusammenhänge bis zur Entstehung neuen Lebens. Im zweiten Teil besprechen wir das Zyklusgeschehen der Frau und ganz konkret die anstehenden Veränderungen in der Pubertät: Die Jungen sollen lernen: „Über alle Themen und Anliegen können wir ganz normal reden.“
Referent: Klaus Müller, MFM-Projekt-Referent
Beitrag: 5,– €
Anmeldung bis 08.03.2018

| Anmeldung zu „Agenten auf dem Weg“

„Agenten auf dem Weg“

Was Jungen über ihren Körper wissen wollen
Workshop für Jungen von 10 – 12 Jahren
Workshop: Samstag, 16.03.2019, 09.00 – 14.30 Uhr
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Wenn Jungen wissen, was in ihrem Körper vor sich geht und dass dies etwas ganz Besonderes ist, brauchen sie sich nicht durch Einflüsse von außen verunsichern zu lassen und ihr Selbstvertrauen kann wachsen. Des weiteren erleben Jungen, eine Sprache, mit der sie ganz normal über ihre Anliegen reden können.
Im Rahmen eines "Agentenspiels" lernen Jungen erst den männlichen und anschließend den weiblichen Körper kennen. In wertschätzender Sprache und mit vielen anschaulichen Materialien vermitteln wir das biologische Wissen und die Zusammenhänge bis zur Entstehung neuen Lebens. Im zweiten Teil besprechen wir das Zyklusgeschehen der Frau und ganz konkret die anstehenden Veränderungen in der Pubertät: Die Jungen sollen lernen: „Über alle Themen und Anliegen können wir ganz normal reden.“
Referent: Klaus Müller, MFM-Projekt-Referent
Beitrag: 30,– €
Anmeldung bis 08.03.2019

| Anmeldung zu „Agenten auf dem Weg“

Durchfall effektiv und sicher behandeln

Vortrag beim "Treffpunkt Konfetti – bunt wie das Leben"
Mittwoch, 20.03.2019, 09.15 – 11.15 Uhr
Horb, Mühlgässle 10, Familienzentrum
Wir werden im Alltag immer wieder von Durchfall „eiskalt erwischt“. Wann spricht man von „Durchfall“ und was kann man tun, um die Dauer oder Häufigkeit zu verkürzen?
Referentin: Stephanie Martini, PTA-Fachfrau, Schiller-Apotheke in Horb
Veranstalter: keb FDS und Familienzentrum Horb

| Anmeldung zu Durchfall effektiv und sicher behandeln

„Ich bin doch kein Heini!?“

…ein Gewaltpräventionsprogramm für Eltern und Kinder im Vorschulalter und bis Klasse 2
Elternabend: Montag, 25.03.2019, 19.00 Uhr
Horb, Mühlgässle 10, Familienzentrum
„Mach niemandem auf! Steig zu keinem Fremden ins Auto ein, geh mit niemandem mit!“ Solche oder ähnliche elterliche Verhaltensregeln kennen unsere Kinder zu Genüge. Doch werden sie wirklich im Ernstfall angewandt? Die Kinder lernen anhand von Beispielsituationen auf spielerische Art und Weise mit dem Medium Handpuppe „Heini“, wie sie mit solchen Situationen im Alltag umgehen können. Dabei wird auch auf die Hauptgefahr des Missbrauchs im sozialen Umfeld eingegangen und wie man sich am besten davor schützen kann. Im Rahmen des Elternabends werden die Erziehungsberechtigten vor allem über die Hintergründe von sexuellem Missbrauch sowie Vorbeugungsmöglichkeiten informiert.
Referent: Walter Kocheise, Kriminalhauptkommissar
Anmeldung bis 18.03.2019
Veranstalter: keb FDS und Familienzentrum Horb

| Anmeldung zu „Ich bin doch kein Heini!?“

KESS von Anfang an

dienstags, 26.03. – 14.05.2019
jeweils 19.30 – 21.45 Uhr, 5 Termine
Horb, Mühlgässle 10, Familienzentrum
Der Kurs unterstützt Mütter und Väter von Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren in einer Haltung, die die Entwicklung des Kindes fördert: feinfühlig agierend, das Kind in den Alltag einbeziehend, alltägliche Erfahrungsräume nutzend. Gleichzeitig fördert er die kommunikativen Fertigkeiten der Eltern und die Eltern-Kind-Beziehung wird gestärkt. Der Kurs umfasst 5 Einheiten. Ein neues Leben beginnt – Beziehung aufbauen, Ermutigt die Welt erkunden – Selbständigkeit fördern, Kompetenz erleben – Konfliktsituationen kess angehen, Selbstbewusst werden – für sich sorgen, Ich bin ich – Gemeinschaft leben
Referentin: Iris Klinkmüller, KESS-Kursleiterin
Beitrag: 60,– € pro Person; 85,– € pro Paar (inkl. Handbuch)

| Anmeldung zu KESS von Anfang an

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. Aug. – Nov. 2018: mittwochs, 27.03. – 29.05.2019
jeweils 08.30 – 10.00 Uhr, 7 Termine
Dornstetten, Hauptstr. 15, Hebammenpraxis "Herzle"
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Doreen Schulze, Erziehungswissenschaftlerin B.A., Kinderkrankenschwester, PEKiP-Gruppenleiterin in Ausbildung
Beitrag: 63,– €

| Anmeldung zu PEKiP

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. Dez. 2018 – Feb. 2019: mittwochs, 27.03. – 29.05.2019
jeweils 10.00 – 11.30 Uhr, 7 Termine
Dornstetten, Hauptstr. 15, Hebammenpraxis "Herzle"
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Doreen Schulze, Erziehungswissenschaftlerin B.A., Kinderkrankenschwester, PEKiP-Gruppenleiterin in Ausbildung
Beitrag: 63,– €

| Anmeldung zu PEKiP

Mama-Baby-Yoga

Die Zweisamkeit genießen
mittwochs, 03.04. – 10.07.2019
jeweils 09.00 – 10.00 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 28, Kloster, Seminarraum
Die Rückbildung wird mit speziellen Yogaübungen (Asanas) für Beckenboden, Bauch und Rücken gefördert und die Schulterpartie gestärkt und gelockert. Das Baby wird dabei spielerisch in die Übungen integriert. So können Mamas ganz bewusst die junge Beziehung zu ihrem Kind vertiefen und seine motorische und seelische Entwicklung fördern. Außerdem können die Übungen Koliken lindern und das Baby beruhigen. Der Kurs ist geeignet für Babys ab 6 Wochen bis zu 12 Monaten. Vorkenntnisse in Yoga sind nicht notwendig.
Referentin: Elena Dwornizky, Kinderkrankenschwester, Yogalehrerin (BYV)
Beitrag: 60,– €

| Anmeldung zu Mama-Baby-Yoga

Musik-Erleben mit der „Musimaus“

für Eltern mit Kindern ab 1,5 Jahren
freitags, 05.04. – 05.07.2019
jeweils 10.00 – 11.00 Uhr, 10 Termine
Baiersbronn, Pappelweg 15, Kath. Gemeindezentrum Baiersbronn
Hier lernen Kinder Musik und Rhythmus kennen. Das geschieht durch Körperinstrumente, Sprache und Bewegung sowie einfachen Instrumenten wie Glöckchen, Klanghölzer oder Rasseln. Singen, Spielen, Bewegen, Tanzen und Hören machen Freude. Ganz nebenbei werden die Konzentrationsfähigkeit, die Sensibilisierung des Gehörs und die Sprache gefördert. Es gibt keinerlei Leistungsdruck. Für Eltern ist es eine gute Gelegenheit, die oft vergessenen Melodien und Reime ihrer eigenen Kindheit wieder zu entdecken.
Referentin: Marianne Martin, Erzieherin und Musikpädagogin
Beitrag: 65,– €

| Anmeldung zu Musik-Erleben mit der „Musimaus“

„Ich bin doch kein Heini!?“

…ein Gewaltpräventionsprogramm für Eltern und Kinder im Vorschulalter und bis Klasse 2
Gewaltpräventionsprogramm: Samstag, 06.04.2019, 10.30 – 11.30 Uhr
Horb, Mühlgässle 10, Familienzentrum
„Mach niemandem auf! Steig zu keinem Fremden ins Auto ein, geh mit niemandem mit!“ Solche oder ähnliche elterliche Verhaltensregeln kennen unsere Kinder zu Genüge. Doch werden sie wirklich im Ernstfall angewandt? Die Kinder lernen anhand von Beispielsituationen auf spielerische Art und Weise mit dem Medium Handpuppe „Heini“, wie sie mit solchen Situationen im Alltag umgehen können. Dabei wird auch auf die Hauptgefahr des Missbrauchs im sozialen Umfeld eingegangen und wie man sich am besten davor schützen kann. Im Rahmen des Elternabends werden die Erziehungsberechtigten vor allem über die Hintergründe von sexuellem Missbrauch sowie Vorbeugungsmöglichkeiten informiert.
Referent: Walter Kocheise, Kriminalhauptkommissar
Anmeldung bis 18.03.2019
Veranstalter: keb FDS und Familienzentrum Horb

| Anmeldung zu „Ich bin doch kein Heini!?“

Vergiftungen im Kindesalter

Vortrag beim "Treffpunkt Konfetti – bunt wie das Leben"
Mittwoch, 10.04.2019, 09.15 – 11.15 Uhr
Horb, Mühlgässle 10, Familienzentrum
Richtiges Handeln rettet Leben! Viele haushaltsübliche Artikel und Pflanzen können schnell zur Gefahr für Kleinkinder werden. Kinder sind neugierig. Wie Sie Ihr zu Hause vor Gefahrenquellen befreien und wo diese stecken, erfahren Sie von Stephanie Martini.
Referentin: Stephanie Martini, PTA-Fachfrau, Schiller-Apotheke in Horb
Veranstalter: keb FDS und Familienzentrum Horb

| Anmeldung zu Vergiftungen im Kindesalter

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. Juni – Sep. 2018: montags, 29.04. – 15.07.2019
jeweils 09.00 – 10.30 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Eva Huber, Sozialpädagogin, Erzieherin, PEKiP-Gruppenleiterin in Ausbildung
Beitrag: 90,– €

| Anmeldung zu PEKiP

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. Nov. 2018 – Jan. 2019: montags, 29.04. – 15.07.2019
jeweils 10.30 – 12.00 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Eva Huber, Sozialpädagogin, Erzieherin, PEKiP-Gruppenleiterin in Ausbildung
Beitrag: 90,– €

| Anmeldung zu PEKiP

„Wege aus der Brüllfalle“

Workshop für Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen und interessierte Eltern
Dienstag, 07.05.2019, 19.00 Uhr
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Was können wir tun, wenn unsere Kinder nicht auf unsere Aufforderungen reagieren? Nochmal und nochmal auffordern? Lauter werden? Oder schreien? Der Film „Wege aus der Brüllfalle“ zeigt, warum unsere Kinder Aufforderungen überhören, und wie wir gut in Kontakt zu ihnen treten können, ohne in der Brüllfalle zu landen. Im Anschluss an den Film gibt es Zeit für Fragen und Diskussion sowie Praxisanregungen für die Eltern-Kind-Gruppen.
Referenten: Christian Fai, Leitung der Kinderwerkstatt EIGEN-SINN und Waldkindergarten EIGEN-SINN, Diplom- Sozialpädagoge und Eva Huber, Familienreferentin keb
Beitrag: 5,– €
Anmeldung bis 29.04.2019

| Anmeldung zu „Wege aus der Brüllfalle“

Grenzen setzen ohne zu entmutigen

Donnerstag, 09.05.2019, 20.00 Uhr
Horb-Altheim, Krokusstr. 1, Kath. Kindergarten
Viele Eltern möchten ihr Kind ermutigen und ihm möglichst viel Freiheit und Entfaltungsmöglichkeiten bieten, damit es selbstbewusst und stark durch das Leben gehen kann. Zugleich merken sie aber auch, dass sie Grenzen setzen müssen, damit das Kind sich positiv entwickelt, aber wie passen Freiheit und Grenzen zusammen?
Referentin: Martina Weiss
Veranstalter: Kath. Kindergarten Altheim

| Anmeldung zu Grenzen setzen ohne zu entmutigen

Sonnenschutz

Gesund durch das Jahr
Dienstag, 14.05.2019, 19.00 Uhr
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Wärme, Wohlbefinden, Urlaub am Strand und in den Bergen, „gesunde gebräunte Haut“. Doch Sonnenstrahlen bewirken nicht nur Positives. Sie können der ungeschützten oder zu wenig geschützten Haut auch Schaden zufügen. Besonders im Kindesalter, solange noch kein Eigenschutz der Haut vorhanden ist. Lassen Sie sich von einer Fachkraft für Dermopharmazie und Kosmetik beraten. Dann können Sie die Sonne genießen!
Referentin: Stephanie Martini, PTA-Fachfrau, Schiller-Apotheke in Horb
Beitrag: 5,– €
Anmeldung bis 10.05.2019

| Anmeldung zu Sonnenschutz

Kleine Unfälle und Verletzungen homöopathisch begleiten

Vortrag beim "Treffpunkt Konfetti – bunt wie das Leben"
Mittwoch, 15.05.2019, 09.15 – 11.15 Uhr
Horb, Mühlgässle 10, Familienzentrum
Gestürzt, geschnitten, eingeklemmt… Schnell ist etwas passiert. Was kann man unterstützend auf homöopathischer Basis tun, um den Heilungsprozess zu verbessern? Frau Karoline Company stellt die passenden homöopathischen Arzneimittel vor.
Referentin: Karoline Company, PTA-Fachfrau, Schiller Apotheke Horb
Veranstalter: keb FDS und Familienzentrum Horb

| Anmeldung zu Kleine Unfälle und Verletzungen homöopathisch begleiten

Homöopathische Reiseapotheke

Gesund durch das Jahr
Dienstag, 21.05.2019, 19.00 Uhr
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Sonnenbrand, Reiseübelkeit, Flugangst …Welche typischen Urlaubsbeschwerden kann man homöopathisch behandeln? Welche homöopathischen Arzneimittel sind sinnvoll für unterwegs? Karoline Company packt mit Ihnen die Reiseapotheke.
Referentin: Karoline Company ,Schiller-Apotheke Horb, Beraterin für Homöopathie
Beitrag: 5,– €
Anmeldung bis 16.05.2019

| Anmeldung zu Homöopathische Reiseapotheke

Einschlafen und Durchschlafen

Vortrag beim "Treffpunkt Konfetti – bunt wie das Leben"
Mittwoch, 22.05.2019, 09.15 – 11.15 Uhr
Horb, Mühlgässle 10, Familienzentrum
Schläft Ihr Kind schlecht ein? Wacht es nachts mehrmals auf und weint, weil es sich selbst nicht regulieren und alleine in den Schlaf finden kann? Möchte es womöglich am liebsten im Elternbett schlafen? Wenn Kinder Probleme mit dem Schlafen haben, ist oft die ganze Familie gestresst. Diese Situation kann sich sogar negativ auf die Eltern-Kind-Beziehung auswirken. Wie die Eltern ihr Kind hierbei unterstützen können, klären wir an diesem Vormittag.
Referentin: Sabine Friedrich, Diplom-Psychologin, Familientherapeutin
Veranstalter: keb FDS und Familienzentrum Horb

| Anmeldung zu Einschlafen und Durchschlafen

Wechselwirkungen bei Medikamenten

Dienstag, 04.06.2019, 19.00 Uhr
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
„Mein Arzt versorgt mich hervorragend, er oder der Apotheker weisen immer darauf hin, wenn ich nicht Auto fahren sollte“. Aber nehmen Sie nicht auch mal kurz etwas gegen Erkältung oder Kopfschmerzen ein, ohne groß zu fragen? Welches vermeintlich gute Obst und Gemüse könnte in Kombination mit diversen Arzneimitteln eine ungewollte Wirkung erzielen?
Referentin: Stephanie Martini, PTA-Fachfrau, Schiller Apotheke Horb
Beitrag: 5,– €
Anmeldung bis 31.05.2019

| Anmeldung zu Wechselwirkungen bei Medikamenten

Mundhygiene von Anfang an

Vortrag beim "Treffpunkt Konfetti – bunt wie das Leben"
Mittwoch, 03.07.2019, 09.15 – 11.15 Uhr
Horb, Mühlgässle 10, Familienzentrum
Die Zahngesundheit bei Babys und Kleinkindern ist eine wesentliche und notwendige Voraussetzung zur Vorbeugung von Erkrankungen in der Mundhöhle und unterstützt zudem alle zahnärztlichen Maßnahmen ein Leben lang. Ab welchem Alter sollte man mit der Mundhygiene anfangen? Erst wenn die ersten Zähnchen tatsächlich da sind, oder später oder früher? Und wie? Womit? Wie oft? Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns an diesem Vormittag.
Referentin: Christine Nesch, Fachfrau für Zahngesundheit
Veranstalter: keb FDS und Familienzentrum Horb

| Anmeldung zu Mundhygiene von Anfang an

Selbstbehauptung für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren

Samstag, 20.07.2019, 10.00 – 15.00 Uhr
Bad Rippoldsau-Schapbach, Wolftalstr. 36, Pfarrsaal (Klösterle)
Der Kurs stärkt das Selbstbewusstsein und die Fähigkeit zur Selbstbehauptung, denn Täter suchen Opfer. Menschen, die gelernt haben, sich selbst zu behaupten, geben kein gutes Ziel ab. Übergriffe werden durch Worte abgewehrt oder mit dem richtigen Auftreten. Wir trainieren Teilnehmerinnen darin, sich in Gewaltsituationen sicher und souverän zu verhalten, oder solche Situationen erst gar nicht aufkommen zu lassen. Der Kurs vermittelt praxisnah und leicht verständlich Sicherheit in Bedrohungssituationen und macht zudem noch Spaß.
Referentin: Elisa Teufel, Sozialpädagogin, Mitarbeiterin der Akademie EigenSinn
Beitrag: 18,– €
Anmeldung bis 15.07.2019
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach

| Anmeldung zu Selbstbehauptung für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren

Musik-Erleben mit der „Musimaus“

für Eltern mit Kindern ab 1,5 Jahren
freitags, 20.09. – 06.12.2019
jeweils 09.00 – 10.00 Uhr, 10 Termine
Baiersbronn, Pappelweg 15, Kath. Gemeindezentrum Baiersbronn
Hier lernen Kinder Musik und Rhythmus kennen. Das geschieht durch Körperinstrumente, Sprache und Bewegung sowie einfachen Instrumenten wie Glöckchen, Klanghölzer oder Rasseln. Singen, Spielen, Bewegen, Tanzen und Hören machen Freude. Ganz nebenbei werden die Konzentrationsfähigkeit, die Sensibilisierung des Gehörs und die Sprache gefördert. Es gibt keinerlei Leistungsdruck. Für Eltern ist es eine gute Gelegenheit, die oft vergessenen Melodien und Reime ihrer eigenen Kindheit wieder zu entdecken.
Referentin: Marianne Martin, Erzieherin und Musikpädagogin
Beitrag: 65,– €

| Anmeldung zu Musik-Erleben mit der „Musimaus“

Musik-Erleben mit der „Musimaus“

für Eltern mit Kindern ab 1,5 Jahren
freitags, 20.09. – 06.12.2019
jeweils 10.00 – 11.00 Uhr, 10 Termine
Baiersbronn, Pappelweg 15, Kath. Gemeindezentrum Baiersbronn
Hier lernen Kinder Musik und Rhythmus kennen. Das geschieht durch Körperinstrumente, Sprache und Bewegung sowie einfachen Instrumenten wie Glöckchen, Klanghölzer oder Rasseln. Singen, Spielen, Bewegen, Tanzen und Hören machen Freude. Ganz nebenbei werden die Konzentrationsfähigkeit, die Sensibilisierung des Gehörs und die Sprache gefördert. Es gibt keinerlei Leistungsdruck. Für Eltern ist es eine gute Gelegenheit, die oft vergessenen Melodien und Reime ihrer eigenen Kindheit wieder zu entdecken.
Referentin: Marianne Martin, Erzieherin und Musikpädagogin
Beitrag: 65,– €

| Anmeldung zu Musik-Erleben mit der „Musimaus“

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. März – Mai 2019: montags, 23.09. – 02.12.2019
jeweils 09.00 – 10.30 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Eva Huber, Sozialpädagogin, Erzieherin, PEKiP-Gruppenleiterin in Ausbildung
Beitrag: 100,–€

| Anmeldung zu PEKiP

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. Nov. 2018 – Jan. 2019: montags, 23.09. – 02.12.2019
jeweils 10.30 – 12.00 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Eva Huber, Sozialpädagogin, Erzieherin, PEKiP-Gruppenleiterin in Ausbildung
Beitrag: 100,– €

| Anmeldung zu PEKiP

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. März – Mai 2019: mittwochs, 25.09. – 04.12.2019
jeweils 08.30 – 10.00 Uhr, 10 Termine
Dornstetten, Hauptstr. 15, Hebammenpraxis "Herzle"
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Doreen Schulze, Erziehungswissenschaftlerin B.A., Kinderkrankenschwester, PEKiP-Gruppenleiterin in Ausbildung
Beitrag: 100,– €

| Anmeldung zu PEKiP

Mama-Baby-Yoga

Die Zweisamkeit genießen
mittwochs, 25.09. – 04.12.2019
jeweils 09.00 – 10.00 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 28, Kloster, Seminarraum
Die Rückbildung wird mit speziellen Yogaübungen (Asanas) für Beckenboden, Bauch und Rücken gefördert und die Schulterpartie gestärkt und gelockert. Das Baby wird dabei spielerisch in die Übungen integriert. So können Mamas ganz bewusst die junge Beziehung zu ihrem Kind vertiefen und seine motorische und seelische Entwicklung fördern. Außerdem können die Übungen Koliken lindern und das Baby beruhigen. Der Kurs ist geeignet für Babys ab 6 Wochen bis zu 12 Monaten. Vorkenntnisse in Yoga sind nicht notwendig.
Referentin: Elena Dwornizky, Kinderkrankenschwester, Yogalehrerin (BYV)
Beitrag: 60,– €

| Anmeldung zu Mama-Baby-Yoga

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. Dez. 2018 – Feb. 2019: mittwochs, 25.09. – 04.12.2019
jeweils 10.00 – 11.30 Uhr, 10 Termine
Dornstetten, Hauptstr. 15, Hebammenpraxis "Herzle"
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Doreen Schulze, Erziehungswissenschaftlerin B.A., Kinderkrankenschwester, PEKiP-Gruppenleiterin in Ausbildung
Beitrag: 100,– €

| Anmeldung zu PEKiP

Natur erleben – Familie genießen

Familienfreizeit
Freitag, 27.09., 20.00 Uhr – Sonntag, 29.09.2019, 21.30 Uhr
Sonnenbühl- Erpfingen, Ferienanlage Sonnenmatte
Im Feriendorf Sonnenmatte bieten wir Familien mit Kindern für drei Tage eine Auszeit vom Alltag an. Familie genießen, Natur erleben und eine bewusste Begegnung mit der Schöpfung werden Schwerpunkte des Wochenendes sein. Freuen Sie sich auf Zeit für sich und Ihre Familie und ein abwechslungsreiches Programm. Jede Familie ist in einem eigenen Häuschen untergebracht.
Referentinnen: Patricia Gonser und Petra Holtgrewe
Veranstalter: keb FDS und Kath. Dekanat
Bitte fordern Sie unseren Flyer ab Februar 2019 an.

| Anmeldung zu Natur erleben – Familie genießen

Rückblick