Gesellschaft und Politik

 

Antisemitismus – gemeinsam gegen Hass

Montag, 27.04.2020, 20.00 Uhr
Empfingen, Schanzgasse 4, Kath. Gemeindehaus
Deutschlandweit häufen sich die Berichte von Anfeindungen, die antisemitische Wortwahl und Einstellungen erkennen lassen. Dr. Michael Blume, Religionswissenschaftler und Beauftragter des Landes Baden-Württemberg gegen Antisemitismus, beleuchtet in seinem Vortrag, warum Antisemiten die gesamte Gesellschaft und den demokratischen Rechtsstaat bedrohen.
Referent: Dr. Michael Blume, Religions- und Politikwissenschaftler, Beauftragter der Landesregierung gegen Antisemitismus
Beitrag: 5,– €
Veranstalter: Kath. Bildungswerk der SE Empfingen-Dießener Tal

Kinder, Küche, keine Kohle!

Ein frauenspezifisches Dilemma
Mittwoch, 29.04.2020, 19.30 Uhr
Horb, Marktplatz 28, Kloster
Obwohl Wirtschaft und Gesellschaft ganz elementar auf unbezahlte und bezahlte Sorgearbeit angewiesen sind, erhalten diejenigen, die sie überwiegend leisten, bis heute keineswegs ein angemessenes finanzielles Äquivalent dafür. Vielmehr geraten Frauen mit Sorgeverantwortung für Kinder oder hilfsbedürftige oft in Armutslagen, aus denen sie in ihrem weiteren Lebenslauf kaum mehr herauskommen. Im Vortrag werden die strukturellen und mentalen Gründe für diese fatale Entwicklung herausgearbeitet, aber auch Wege aus diesem Dilemma aufgezeigt. Die Referentin plädiert dafür, dass sich Frauen hartnäckig für Geld interessieren und eine gute Ausbildung anstreben bzw. ihren Beruf nicht leichtfertig und über lange Zeiträume unterbrechen sollten. Auf der politischen Ebene ist die Entwicklung einer Strategie zur Neubewertung und Aufwertung von haushalts- und personenbezogenen Sorgeberufen überfällig, damit diejenigen, die sie ausüben, auch am Wohlstand der Gesellschaft teilhaben können: Es ist ein Irrglaube anzunehmen, dass Digitalisierung und Künstliche Intelligenz menschliche Zuwendung demnächst ersetzen könnten
Referentin: Prof. em. Dr. Uta Meier-Gräwe, Professur für Wirtschaftslehre des Privathaushalts und Familienwissenschaft, Mitglied im Beirat „Frauen in der Green economy“
Beitrag: 6,– €
Veranstalter: Projekt Zukunft Horb, Familienzentrum FDS, Gleichstellungsstelle des Landkreis FDS und der Stadt Horb, keb FDS

Zwischen Goethe und Google

Sind Bildung und lebenslanges Lernen Faktoren für eine gute Zukunft?
Donnerstag, 14.05.2020, 20.30 – 21.30 Uhr
Dornstetten, Im Höfle 25, Kath. Gemeindehaus St. Franziskus
Seit über 40 Jahren bietet die Katholische Erwachsenenbildung unter dem Dach der Diözese Rottenburg-Stuttgart offene Erwachsenenbildung an. Anlass genug, um über die Bedeutung der Bildung heute nachzudenken. Ist Erwachsenenbildung Rüstzeug, um sich in einer rasch wandelten Zeit besser orientieren zu können? Befähigt Bildung Menschen, den Wandel der Gesellschaft mit zu gestalten? Was braucht die Katholische Erwachsenenbildung, um auf Kreisebene und in den Gemeinde zukunftsfähig zu sein? Welche Themen und Formate werden die Menschen bewegen? Zwei Jahre hat sich die Diözese mit diesen Fragen beschäftigt. Marian Schirmer erläutert den Prozess und stellt erste Ergebnisse vor.
Referent: Marian Schirmer, Universität Tübingen, Fachbereich Religionspädagogik der katholisch-theologischen Fakultät

Sumaya Farhat-Naser „Ein Leben für den Frieden“

Lesung
Dienstag, 19.05.2020, 19.30 Uhr
Eutingen, Pfarrgasse 14, Pfarrscheuer
Geboren im Jahr der israelischen Staatsgründung, die aufgrund der Vertreibungen als Nakba (Katastrophe) ins kollektive Gedächtnis der Palästinenser eingegangen ist, wuchs Sumaya Farhat-Naser im Westjordanland auf, das seit nunmehr fünfzig Jahren von Israel besetzt gehalten wird. In Friedensinitiativen und Frauengruppen sowie in Seminaren mit Jugendlichen setzt sie sich seit Jahrzehnten für Dialog und Gewaltverzicht bei der Lösung des Nahostkonflikts ein. In mittlerweile vier Büchern und auf zahlreichen Vortragsreisen hat Sumaya Farhat-Naser von ihrer Arbeit und vom Alltag unter Besatzung berichtet. Dieser Band zeichnet anhand einer Auswahl ihrer Texte den Lebensweg der vielfach ausgezeichneten Friedensvermittlerin von 1948 bis in die Gegenwart nach.
Referentin: Prof. Dr. Sumaya Farhat-Naser, Friedensaktivistin, Autorin, palästinensische Christin
Beitrag: 5,– €
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Eutingen und keb FDS

Rückblick