Veranstaltung

 

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. Juni – Aug. 2019: donnerstags, 24.10. – 19.12.2019
jeweils 09.00 – 10.30 Uhr, 7 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Doreen Schulze, Erziehungswissenschaftlerin, Kinderkrankenschwester, PEKiP-Gruppenleiterin
Beitrag: 70,– €

| Anmeldung zu PEKiP

Freiwerden mit Mediation

Persönliche, gesellschaftliche, ökologische oder wirtschaftliche Konflikte lösen als Antwort auf Fragen der Zeit
Donnerstag, 24.10.2019, 20.00 Uhr
Alpirsbach, Klosterplatz 2, Gemeinderaum Benedetto, Kloster
Konflikte lösen, das geht mit Mediation viel einfacher. Neben der privaten Konfliktlösung und der Mitarbeiterförderung in Unternehmen, bietet das Verfahren auch die Möglichkeit gesellschaftliche Konflikte, ob im Verein, in der Gemeinde oder überörtlich, anzugehen.
Referentin: Franziska Konrad, zertifizierte Mediatorin, Diplom Juristin
Veranstalter: Franziskus-Treff, Dornstetten und Benedetto-Treff, Alpirsbach

TrauerCafé

Treffpunkt für Trauernde
Donnerstag, 24.10.2019, 15.30 – 17.30 Uhr
Baiersbronn, Freudenstädter Straße, Café am Eck
Eingeladen sind Trauernde, die in ihrer Situation den Kontakt zu anderen Betroffenen suchen. Hier können Trauernde offen über ihre Gefühle und ihre Situation sprechen, in gemütlicher Atmosphäre Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kennen lernen und Erfahrungen austauschen. Bei jedem Treffen sind in der Trauerarbeit erfahrene Gesprächspartner anwesend. Der Treffpunkt ist ein offenes Angebot der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden Horb, der Spitalstiftung Horb und der Katholischen Erwachsenenbildung sowie der ökumenischen Hospizgruppe Baiersbronn.

Auf dem Camino del Norte

Freitag, 25.10.2019, 19.30 Uhr
Horb, Südring 11, Kath. Gemeindehaus Hohenberg
Manfred Schoch von den Kinzigtälern Jakobusfreunden ist ein begeisterter Pilger. Nun ist er den Camino del Norte von Irun nach Santiago gelaufen und hat dabei vieles erlebt. Bei seiner Bildershow nimmt er die Zuschauer mit auf eine spannende Reise auf den Spuren des Heiligen Jakobus.
Referent: Manfred Schoch, Kinzigtäler Jakobusfreunde
Veranstalter: Jakobusfreunde im Kath. Dekanat FDS

Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes

ein etwas anderer Filmabend
Freitag, 25.10.2019, 20.00 Uhr
Horb-Dießen, Gemeindesaal
Wim Wenders hat einen Dokumentarfilm über Papst Franziskus gedreht. Im Zentrum des Porträts stehen die Gedanken und alle ihm wichtigen Themen sowie Fragen zu globalen Herausforderungen und sein Reformbestreben innerhalb der Kirche.
Veranstalter: Kath. Bildungswerk SE Empfingen-Dießener Tal in Zusammenarbeit mit der Frauenarbeit im ev. Kirchenbezirk Sulz

Der Trauer Ausdruck geben – Modellieren mit Ton

Freitag, 25.10.2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Horb-Dettingen, Priorberger Str. 14, Atelier
Im Umgang mit dem festen Material Ton können Menschen in Trauer einen neuen Umgang mit den Gefühlen des Verlustes erleben. Vielleicht kann durch das eigene freie und kreative Gestalten mit diesem Material aus etwas Schwerem etwas Leichteres und Schönes werden. Eine der ehrenamtlichen Horber Trauerbegleiterinnen wird als Gesprächspartnerin anwesend sein.
Referent: Manfred Beuter, Hobbykünstler
Anmeldung bis 20.10.2019
Materialkosten 5,– €, Bitte unempfindliche Kleidung tragen.

Gemeinsam und mit Spaß im Wald unterwegs

Väter-Söhne-Tag
Samstag, 26.10.2019, 09.00 – 16.00 Uhr
Freudenstadt, Parkplatz Lauferbrunnen
Vater und Sohn – ein gemeinsamer Erlebnistag im Wald, das bedeutet Feuer machen ohne Papier, kleine und größere Aufgaben und Herausforderungen gemeinsam erleben und bewältigen, voneinander und miteinander lernen, mit Humor und Spaß in der Natur unterwegs.
Referent: Andrea Guth, Heilerziehungspflegerin, In- und Outdoortrainerin Erlebnispädagogik und Thomas Podbielski, Jugend- und Heimerzieher, Anti-Gewalt-Trainer
Beitrag: 60,– € Erwachsener und Kind
Anmeldung bis 20.10.2019
Veranstalter: keb FDS in Kooperation mit der Akademie Eigensinn
Ausrüstung: gutes Schuhwerk, Wetter angepasste Kleidung, ein einfaches Taschenmesser, Die Verpflegung für den ganzen Tag (Getränke, warme Mittagsmahlzeit, Zwischenverpflegungen) wird bereitgestellt.

| Anmeldung zu Gemeinsam und mit Spaß im Wald unterwegs

Männer.Rollen.Wandel

74. Männertag der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Samstag, 26.10., 13.00 Uhr – Sonntag, 27.10.2019, 13.30 Uhr
Kloster Untermarchtal, Bildungsforum
Was gestern noch als männlich galt, ist heute verpönt – und auch wieder nicht. Dass das traditionelle Verständnis von Männlichkeit im Wandel begriffen ist, ist für Björn Süfke, dem Hauptreferenten beim Männertag 2019, aber eine positive und notwendige Entwicklung. Denn dieses Bild von Männlichkeit, mit seinem expliziten Verbot von Gefühlen, hat verheerende Konsequenzen für Männer in puncto Gesundheit, Beziehungen, Sexualität, Gewalt und psychischem Wohlergehen. Daher fordert Süfke, sich von den Ansprüchen der Gesellschaft, den traditionellen wie den modernen, loszusagen und ihre eigene Männlichkeit „neu zu erfinden“. In zehn Workshops werden Aspekte des Themas unterschiedlich vertieft. Am Samstagabend laden wir zu einem unterhaltsamen Männerfilm und zu Gesprächen unter Männern ein. Am Sonntag schließ der Männertag mit einem Gottesdienst und dem Mittagessen.
Referent: Björn Süfke, Psychologe, Männerpsychotherapeut
Veranstalter: Diözese Rottenburg-Stuttgart, Fachbereich Männerarbeit
Anmeldung: Tel. 0711 9791-1090 oder E-Mail: maenner@bo.drs.de, Homepage: https://kirche-und-gesellschaft.drs/maenner

Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes

Filmabend mit Diskussion
Sonntag, 27.10.2019, 17.00 Uhr
Eutingen-Göttelfingen, Kaiserstr. 16, Kath. Gemeindehaus
Wim Wenders hat einen Dokumentarfilm über Papst Franziskus gedreht. Im Zentrum des Porträts stehen die Gedanken und alle ihm wichtigen Themen sowie Fragen zu globalen Herausforderungen und sein Reformbestreben innerhalb der Kirche.
Veranstalter: Seelsorgeeinheit Eutingen, Team "Gemeinsam im Glaube unterwegs"

LiteraTour in Freudenstadt 2019

Neuerscheinungen deutschsprachiger Autorinnen und Autoren
Montag, 04.11.2019, 19.30 Uhr
Freudenstadt, Marktplatz 9, Stadthaus, Ludwig-Schweizer-Saal
Wenn man auf die laufenden literarischen Neuerscheinungen schaut, drängt sich bisweilen der Eindruck auf, als könne die Literatur in ihren Fiktionen neben all den fingierten Nachrichten, die täglich auf den Markt kommen, kaum mehr bestehen. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass LiteratInnen sich der dokumentarischen Literatur zuwenden: Nach einer wahren Begebenheit schreiben. Daneben gibt es wie immer Lebensgeschichten, vom Heute infiziert, Liebesgeschichten, bisweilen auch Belangloses, wundervoll erzählt. Es verspricht jedenfalls ein spannendes literarisches Jahr zu werden. Wenn Sie Bücher kennenlernen wollen, die sich auf jeden Fall zu lesen lohnen, dann sind Sie bei dieser Veranstaltung genau richtig.
Referent: Michael Krämer, Literaturwissenschaftler
Beitrag: 5,– €
Veranstalter: Stadtbücherei FDS und keb FDS

TrauerCafé

Treffpunkt für Trauernde
Montag, 04.11.2019, 15.30 – 17.30 Uhr
Horb, Gutermannstr. 8, IAV-Beratungsstelle, Eingang Hirschgasse
Eingeladen sind Trauernde, die in ihrer Situation den Kontakt zu anderen Betroffenen suchen. Hier können Trauernde offen über ihre Gefühle und ihre Situation sprechen, in gemütlicher Atmosphäre Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kennen lernen und Erfahrungen austauschen. Bei jedem Treffen sind in der Trauerarbeit erfahrene Gesprächspartner anwesend. Der Treffpunkt ist ein offenes Angebot der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden Horb, der Spitalstiftung Horb und der Katholischen Erwachsenenbildung sowie der ökumenischen Hospizgruppe Baiersbronn.

Lebenswandel = Klimawandel

Horber Friedenstage
Mittwoch, 06.11.2019, 19.30 Uhr
Horb, Marktplatz 28, Kloster
Unser Lebensstil und der Klimawandel sind untrennbar miteinander verbunden. Ein „gutes Leben“ ist gleichzeitig gut für unser Klima, denn ein „gutes Leben“ berücksichtigt immer auch das Wohlergehen aller Wesen und das der Natur. Wie kann ein „gutes Leben“ aussehen? Klemens Jakob wird in seinem Vortrag sein ökologisch und nahezu autarkes "Own Home" mit Biokläranlage, Komposttoilette und Gewächshaus vorstellen.
Referent: Klemens Jakob, Baubiologe, Solarfachmann und Umweltaktivist
Beitrag: 6,– €

Mit Kindern Abschied nehmen und trauern

Vortrags- und Gesprächsabend
Mittwoch, 06.11.2019, 19.30 Uhr
Empfingen, Schanzgasse 4, Kath. Gemeindehaus
Referentin: Diana Schmidt, Kinder- und Jugendhospiz Freudenstadt
Veranstalter: Kath. Bildungswerk SE Empfingen-Dießener Tal in Zusammenarbeit mit der Frauenarbeit im ev. Kirchenbezirk Sulz
Spenden zu Gunsten des Hospizes erbeten

„Eine Gemeinde baut eine Kirche…“ – 40 Jahre Sankt Martinus

Erzähl-Vesper
Freitag, 08.11.2019, 18.00 Uhr
Horb-Talheim, Keplerstr. 1, Gemeindehaus St. Martinus
1979 packt die Kirchengemeinde den Bau einer neuen Kirche an. Die Gründergeneration berichtet, welche Ideen es gegeben hat, gegen welche Widerstände zu kämpfen war und wer mit angepackt hat. Die spezielle Raumwirkung des Sakralbaus unterstützt ein tiefes Erfahrungspektrum. Was hält die Gemeinde heute lebendig und wie kann das weitergegeben werden? Über diese Fragen hinaus, gibt es Zeit, um sich zu erinnern, zum Erzählen, Zuhören und miteinander ins Gespräch kommen.
Team: Kath. Kirchengemeinde Talheim und keb FDS
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Horb-Talheim

Line-Dance – Bewegung und Lebensfreude

freitags, 08.11. – 13.12.2019
jeweils 19.00 – 20.30 Uhr, 5 Termine
Sulz-Fischingen, Schloßbergstr. 55, Kath. Gemeindehaus
Line-Dance ist ein Country- und Westerntanz, der hauptsächlich auf Countrymusik getanzt wird. Die Tänzerinnen und Tänzer stehen in Reihen vor- und hintereinander, jeder tanzt für sich, aber immer in der Gruppe. Es ist daher kein Tanzpartner erforderlich. Da zu festgelegten Choreografien getanzt wird, werden Körper und Gedächtnisleistung gleichzeitig trainiert. Jeder kann Line-Dance lernen! Die Choreografien werden Schritt für Schritt erlernt und bauen aufeinander auf. Es werden Tänze gelehrt, die noch am gleichen Abend getanzt werden können.
Referentin: Andrea Fenkl, Tanzleiterin
Beitrag: 20,– €

| Anmeldung zu Line-Dance – Bewegung und Lebensfreude

Heilung mit der Kraft des Geistes

Frauenfrühstück
Samstag, 09.11.2019, 09.00 Uhr
Bad Rippoldsau-Schapbach, Wolftalstr. 36, Pfarrsaal, Klösterle
Was versteht man unter geistigem Heilen? Es werden Übungen vorgestellt, die erfahrbar machen, wie die Heilkräfte des Körpers nicht nur positiv zu beeinflussen sind, sondern maßgeblich gelenkt werden können.
Referentin: Sylvia Schuldis, verschiedene Weiterbildungen im Bereich "Heilen"
Anmeldung bis 04.09.2019
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach

Blumenschmuck, von klassisch bis modern

Floristisches Gestalten in der Kirche
Samstag, 09.11.2019, 10.00 – 15.00 Uhr
Eutingen-Weitingen, Kath. Kirche St. Martinus
In Dettingen an der Erms leben die sogenannten Blumenmönche. Bruder Paidoios vermittelt Grundsätzliches, aber auch neue Stilrichtungen und Techniken rund um das Thema Blumenarrangements. Sich gegenseitig mit Ideen anzuregen und gemeinsam die Kirche zu schmücken ist praktischer Aspekt des Tages. Eingeladen sind alle, die Freude am Umgang mit Blumen haben. Die Blumen werden gestellt.
Referent: Bruder Paidoios, Evang. Bruderschaft Kecharismai
Beitrag: 20,– €
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Weitingen und keb FDS
Bitte Gartenschere und ein scharfes Messer mitbringen.

Tanzen mit allen Sinnen

Beschwingte und meditative Tänze
Samstag, 09.11.2019, 14.30 – 17.00 Uhr
Horb-Bildechingen, Kappelstr. 14, Zehntscheuer
Die Tage werden kürzer. Die lichtärmere Zeit beginnt. Mit gemeinsamen Tänzen im Kreis können besonders in dieser Zeit Freude und Leichtigkeit gefördert werden.
Referentin: Christa Jauch, Tanzleiterin
Beitrag: 10,– €

| Anmeldung zu Tanzen mit allen Sinnen

„Mimose“… „Memme“ Glück und Leid hochsensibler Kinder und die besonderen Herausforderungen ihrer Eltern

Dienstag, 12.11.2019, 19.00 Uhr
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Hochsensible Kinder und Jugendliche sind außergewöhnlich empfindsam für Reizwahrnehmungen, Veränderungen, Stimmungen und Gefühle. Sie sind oft auch auffallend zurückgezogen, furchtsam oder „eigenwillig“. Gleichzeitig verfügen sie oft über ungewöhnliche Talente und Interessen, wirken zuweilen extrem verträumt, verletzlich, widersprüchlich oder auch überraschend gereizt und aggressiv. Manchmal können sie völlig unkompliziert sein und plötzlich wieder ausgesprochen widerwillig und unverständlich reagieren.
• Woran zeigt sich die Hoch-Sensibilität bei Kindern und Jugendlichen?
• Was sind ihre spezifischen Schwierigkeiten und Potentiale?
• Welche hilfreichen Strategien für Eltern und Begleitpersonen gibt es?
Referent: Christoph Weinmann, Diplom Sozialarbeiter, Kinderpsychotherapeut
Beitrag: 5,– €
Anmeldung bis 02.11.2019

| Anmeldung zu „Mimose“… „Memme“ Glück und Leid hochsensibler Kinder und die besonderen Herausforderungen ihrer Eltern

Tiefenentspannung

Mittwoch, 13.11.2019, 19.30 Uhr
Eutingen-Rohrdorf, Ortsstr. 60, Kath. Gemeindehaus
Die Technik der Tiefenentspannung zeigt Möglichkeiten auf, in einen Zustand des Loslassens zu gelangen. Abschalten und Innehalten sind die Voraussetzung, um Wege zu sich selbst zu finden. Freuen Sie sich auf eine Zeit der Entspannung.
Referentin: Dorothea Katz, ?
Beitrag: 5,– €
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Rohrdorf

| Anmeldung zu Tiefenentspannung

Gesichter und Geschichte der schwäbisch-alemannischen Fasnet

Mittwoch, 13.11.2019, 19.30 Uhr
Dornstetten, Zehntgasse, Evangelisches Gemeindehaus Fruchtkasten
Die schwäbisch-alemannische Fasnet mit ihrer schier unerschöpflichen Vielfalt an Traditionsfiguren und Maskengestalten, mit ihren alten Überlieferungen und neuen Erscheinungen, ihren festen Formen und strengen Regeln ist alljährlich das große Brauchtumsereignis im deutschen Südwesten. Wie das Kulturphänomen Fastnacht entstanden ist, welche Entwicklungsstadien es speziell im schwäbisch-alemannischen Raum durchgemacht hat und was die Ursachen für seine heutige Attraktivität sind, zeichnet der Vortrag anhand reicher historischer und aktueller Bildquellen nach.
Referent: Prof. Dr. Werner Mezger, Professor für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie Universität Freiburg i. Br.
Beitrag: 5,– €
Veranstalter: Evangelisches Bildungswerk Freudenstadt, keb FDS, Kreisvolkshochschule

Fasten für Gesunde nach Buchinger

donnerstags, 14.11. – 21.11.2019
jeweils 18.00 – 19.30 Uhr, 8 Termine
Horb-Altheim, Krokusstr. 1, Kath. Kindergarten
Die Fastenwoche nach Dr. Buchinger ist auch für Berufstätige geeignet. Fasten ist der bewusste und freiwillige Verzicht auf feste Nahrung über einen festgelegten Zeitraum, um den Körper teilweise zu entschlacken und neue Erfahrungen mit sich und der ungewohnten Verhaltensweise zu machen. Gymnastik für jedes Alter, die im Alltag gut praktizierbar ist, ist ebenfalls Kursbestandteil.
Referentin: Carolin Ebner, Fastenkursleiterin
Beitrag: 65,– €

| Anmeldung zu Fasten für Gesunde nach Buchinger

Einführung in Achtsamkeit und Meditation

donnerstags, 14.11. – 28.11.2019
jeweils 19.30 – 21.00 Uhr, 3 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Meditation kann heilen, nähren und in die Achtsamkeit mit sich selbst und anderen führen. Die Wirkung ist sofort spürbar, die entstandene Achtsamkeit setzt sich im Alltag fort. An den drei Abenden wird ein Einblick in verschiedene Meditationstechniken gegeben.
Referentin: Christel Berner-Haipt, Yogalehrerin
Beitrag: 20,– €

| Anmeldung zu Einführung in Achtsamkeit und Meditation

„Kickt die Kirche aus dem Koma“

Eine junge Frau fordert Reformen jetzt
Donnerstag, 14.11.2019, 19.30 Uhr
Horb, Südring 11, Kath. Gemeindezentrum Hohenberg
"Kickt die Kirche aus dem Koma", fordert die junge Theologin und Journalistin, die sich mit ihren Büchern, aber auch in Funk und Fernsehen einen Namen als Kritikerin verkrusteter Strukturen in der katholischen Kirche gemacht hat. Sie benennt Widersprüche und setzt sich vehement für Gleichberechtigung und Transparenz in der Kirche ein. Mit Energie, Frische und Selbstverständlichkeit tritt sie in zahlreichen Talkshows zu einem Thema auf, an dem sich schon andere vergeblich die Zähne ausgebissen haben und deshalb aufgaben. Ihr Herzenswunsch ist: endlich Priesterin sein. "In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst", dieses Zitat von Augustinus hat Jacqueline Straub zu ihrem Lebensmotto gewählt. Schon als Jugendliche fühlte sich die heute 29-Jährige dazu berufen, Priesterin zu werden. Seitdem kämpft sie für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in der Kirche. Der britische Sender BBC führt Jacqueline Straub auf seiner Liste der 100 inspirierendsten und einflussreichsten Frauen der Welt.
Referentin: Jacqueline Straub, Kath. Theologin, Journalistin und Buchautorin
Beitrag: 6,– €
Veranstalter: keb FDS, Kath. Kirchengemeinde Horb

Brot backen in der Backküche

Rund um den Hefeteig
Freitag, 15.11.2019, 15.00 – 19.00 Uhr
Empfingen-Wiesenstetten, Hauptstr. 41, Backküche
Wie in alten Zeiten werden gemeinsam duftende Brote und verführerische Kuchen gebacken. Mit dem Team der Backküche dreht sich alles um den Hefeteig, natürlich vollwertig mit Mehl vom Biohof aus der Region. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Referentin: Maria Dietz und Team
Beitrag: 10,– € plus Materialkosten
Anmeldung bis 08.11.2019

| Anmeldung zu Brot backen in der Backküche

„Wenn sich eine Tür schließt im Leben, tut sich eine andere auf“

Krisen- und Schwellensituationen
Freitag, 15.11.2019, 16.15 – 20.00 Uhr
Rottweil, Körnerstr. 23,
Referentin: Friedgard Blob, Dipl. Psychologin, Dipl. Pädagogin
Veranstalter: Kath. Erwachsenenbildung Kreis Rottweil e.V.
Nähere Informationen und Anmeldung: Tel.: 0741 46119; E-Mail
info@keb-rottweil.de; www.keb-rottweil.de

Gertrud von Hohenberg

Freitag, 15.11.2019, 20.00 Uhr
Horb, Stadtmuseum
Ein Abend rund um die Stammmutter aller Habsburger Könige und Kaiser.
Referentin: Rosemarie Sieß-Vogt
Veranstalter: Kultur- und Museumsverein Horb

Glücksrezepte für Familien

Rituale im Alltag
Workshop für Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen und Teams
Dienstag, 19.11.2019, 19.00 Uhr
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Wenn Sie sich an Ihre eigene Kindheit erinnern, fallen Ihnen sicher Dinge ein von denen Sie sagen: „Bei uns war das früher immer so.“
Es sind meist Rituale, die uns in guten Erinnerungen bleiben. Sie haben uns Halt gegeben und Orientierung. Wir wollen in diesem Workshop diese Schätze heben und neu für unsere Familien zur Geltung bringen, damit sie auch heute ihre Kraft für unsere Familie entfalten können. Zudem soll die Brücke zum Praxisalltag in der Krabbelgruppe geschlagen werden. Sie erhalten außerdem wichtige Informationen zur neuen Regelung der finanziellen Förderung der Eltern-Kind-Gruppen.
Referentin: Eva Huber, Erzieherin, Sozialpädagogin, Referentin für Familienbildung
Anmeldung bis 12.11.2019

| Anmeldung zu Glücksrezepte für Familien

Husten, Schnupfen, Halsschmerzen – die Natur hat was dagegen

Vortrag beim "Treffpunkt Konfetti – bunt wie das Leben"
Mittwoch, 20.11.2019, 10.00 – 11.00 Uhr
Horb, Mühlgässle 10, Familienzentrum
Natürliche Heilmittel aus Pflanzen sind nicht nur eine Alternative zur Schulmedizin. Sie weisen Vorteile auf, denn die Behandlung ist schonend und nebenwirkungsfrei.
Referentin: Stephanie Martini, Pharmazeutisch-technische Assistenten, Schiller-Apotheke Horb

Auf den Spuren Edith Steins (1891-1942)

Durch Denken zum Glauben, durch Grenzerfahrungen zu grenzenloser Liebe
Mittwoch, 20.11.2019, 19.30 Uhr
Dornstetten, Im Höfle 25, Kath. Gemeindehaus
Edith Stein (1891-1942) zählt zu den bedeutendsten Gestalten des 20. Jahrhunderts. Sie vertritt einen uns unvertrauten Typus einer heiligen Frau. Persönlichkeit wie Lebens- und Glaubensweg der in Ausschwitz ermordeten jüdischen Philosophin und Karmelitin zeigen vielschichtige Dimensionen, fügen Getrenntes zusammen: Wissenschaft und Religiosität, anspruchsvolles Denken und spirituelle Suche, Judentum und Christentum. Edith Stein steht in vielen Spannungsfeldern: Als Frau in einem Männerberuf, als Jüdin in einem antisemitischen Umfeld. Welchen Weg geht die stolze, selbstbewusste, atheistische Studentin und Doktorin der Philosophie bis hin zur Mystik und zum verborgenen Leben im Karmel, das sich verliert, gewaltsam ausgelöscht wird und doch neu gegenwärtig ist?
Der Vortrag beleuchtet den Lebensweg und die religiöse Entwicklung Edith Steins, verdeutlicht prägende Einflüsse und fragt nach Denk- und Handlungsanstößen für Heute.
Referentin: Erika Straubinger-Keuser, Referentin für den Fachbereich: Religiöse und theologische Bildung der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Veranstalter: Franziskus-Treff, Dornstetten und Benedetto-Treff, Alpirsbach

Tanzen im Sitzen

Donnerstag, 21.11.2019, 14.30 Uhr
Bad Rippoldsau-Schapbach, Wolftalstr. 36, Pfarrsaal (Klösterle)
Ein Angebot für Menschen, die trotz einer gesundheitlichen Beeinträchtigung ihre Beweglichkeit und geistige Fitness erhalten möchten. Bei dieser Art von Bewegung und Gedächtnistraining wird die Alltagskompetenz erhalten, das allgemeine Wohlbefinden gesteigert und auch die Freude kommt nicht zu kurz.
Referentin: Claudia Bronner, Tanzleiterin
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Bad Rippoldsau-Schapbach

| Anmeldung zu Tanzen im Sitzen

„Lust auf Zukunft – Wie unsere Gesellschaft die Wende schaffen wird“

Horber Friedenstage
Donnerstag, 21.11.2019, 19.30 Uhr
Horb, Marktplatz 28, Kloster
Wir leben in einer Wendezeit und in einer Zeitenwende. Eine wirkliche Transformation wird aus ganz konkreten und praktischen Kehrtwendungen in vielen Bereichen bestehen: in der solaren Energieversorgung, im Verkehrswesen, in der globalen Wasserwirtschaft, der Land- und Forstwirtschaft, in der Arbeit der Zukunft und nicht zuletzt in der weltweiten Verteilung der Macht. Auch vor unserer Region wird der Klimawandel nicht Halt machen. Trotzdem müssen zeitnah viele weitere nachhaltige Handlungsfelder für eine lebenswerte Zukunft erschlossen werden.
Referent: Franz Alt, Journalist und Buchautor
Beitrag: 10,– €
Veranstalter: Projekt Zukunft, Kreisvolkshochschule FDS und keb FDS

„Zwischen Baumhaus und Smartphone – Spielend aufwach(s)en in einer digitalisierten Welt“

Vortrag und Workshops
Samstag, 23.11.2019, 09.00 – 12.00 Uhr
Balingen, Stadthalle (Studio)
Referent: Dr. med. Till Reckert, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Veranstalter: Kath. Erwachsenenbildung Kreis Zollernalbkreis e.V.
Nähere Informationen und Anmeldung: Tel.: 07433 90110-30; E-Mail: info@keb-zak.de; www.keb-zollernalbkreis.de

„Fairantwortlicher Umgang mit Kleidung“

Frauenfrühstück mit Kleidertauschbörse
Jeden Tag das gleiche Outfit?
Samstag, 23.11.2019, 09.30 Uhr
Horb-Talheim, Laurentiusstr. 48, Kath. Gemeindehaus St. Antonius
Jeden Tag das gleiche Outfit! Annette Reif berichtet in ihrem Vortrag warum sie seit Herbst 2016 jeden Wochentag das gleiche Outfit trägt und wieso sie sich vom Modeopfer zur Fair Fashion Aktivistin entwickelt hat. Darüber hinaus zeigt sie weitere Möglichkeiten für einen "fairantwortlichen" Umgang mit Kleidung auf. Ihr Leitsatz "Ich werde erst dann wieder konventionelle Kleidung kaufen, wenn sich die Situation in den Produktionsländern verbessert hat" macht Mut, das eigene Konsumverhalten zu überdenken. Blog unter www.annettereif.de.
Referentin: Annette Reif, Bloggerin
Beitrag: 10,– €
Anmeldung bis 18.11.2019
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Talheim
Im Anschluss wird eine kleine Börse für gebrauchte Kleidung angeboten.

Männer wie wir – haben nur einen Gott! Wirklich?

12. Dekanatsmännertag
Samstag, 23.11.2019, 16.00 – 21.00 Uhr
Horb, Südring 11, Kath. Gemeindehaus Hohenberg
Ein gutes Thema, interessante Workshops, ein schmackhaftes Vesper, ein geistlicher Impuls und ein offenes Ende in gemütlicher Runde. Was braucht MANN mehr? Christian Kindler, Fachstelle Männer der Diözese, hält den Eröffnungsvortrag. Danach können die Teilnehmer zwischen drei verschiedenen Workshops wählen.
Beitrag: 18,– € einschließlich Vesper und Getränke
Anmeldung bis 12.11.2019
Veranstalter: Kath. Dekanat FDS und keb FDS

Winterzauber im ARTpark

Kultur und Begegnung im ARTpark Horb
Donnerstag, 28.11.2019, 19.00 Uhr
Horb, Stuttgarter Straße/Ecke Gutermannstraße, Im alten Friedhof,
Der ARTpark ist ein Projekt der Teilhabe von Künstlern mit Fluchterfahrungen in Zusammenarbeit von etablierten Künstlern und aktiven, offenen und toleranten Menschen, Gruppen und Institutionen. Am letzten Donnerstagabend im Monat findet ein Bildungs- und Kulturangebot statt. Hier gibt es Raum und Zeit zu Begegnung und für gemeinsame Erlebnisse umsonst und draußen.
Veranstalter: Diakonie Bezirksstelle Sulz, Stadt Horb, keb und weitere Partner
Infos unter: http://www.artpark-horb.de

TrauerCafé

Treffpunkt für Trauernde
Donnerstag, 28.11.2019, 15.30 – 17.30 Uhr
Baiersbronn, Freudenstädter Straße, Café am Eck
Eingeladen sind Trauernde, die in ihrer Situation den Kontakt zu anderen Betroffenen suchen. Hier können Trauernde offen über ihre Gefühle und ihre Situation sprechen, in gemütlicher Atmosphäre Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kennen lernen und Erfahrungen austauschen. Bei jedem Treffen sind in der Trauerarbeit erfahrene Gesprächspartner anwesend. Der Treffpunkt ist ein offenes Angebot der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden Horb, der Spitalstiftung Horb und der Katholischen Erwachsenenbildung sowie der ökumenischen Hospizgruppe Baiersbronn.

Leichte Küche international

Kochkurs
Freitag, 29.11.2019, 18.00 Uhr
Eutingen-Weitingen, Prälat-Dorr-Str. 9, Begegnungshaus
Die Rezepte der klassischen Küche sind oft aufwendig und kalorienreich. Wer leicht und gesund genießen möchte, muss nicht auf Geschmack verzichten. Leckere Gerichte aus aller Welt werden zubereitet und vielleicht passt das eine oder andere Rezept auch zum Weihnachtsmenü.
Referenten: Maritha und Pierre Schmitt, Koch
Beitrag: 15,– €
Anmeldung bis 20.11.2019
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Eutingen-Weitlingen

| Anmeldung zu Leichte Küche international

TrauerCafé

Treffpunkt für Trauernde
Montag, 02.12.2019, 15.30 – 17.30 Uhr
Horb, Gutermannstr. 8, IAV-Beratungsstelle, Eingang Hirschgasse
Eingeladen sind Trauernde, die in ihrer Situation den Kontakt zu anderen Betroffenen suchen. Hier können Trauernde offen über ihre Gefühle und ihre Situation sprechen, in gemütlicher Atmosphäre Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kennen lernen und Erfahrungen austauschen. Bei jedem Treffen sind in der Trauerarbeit erfahrene Gesprächspartner anwesend. Der Treffpunkt ist ein offenes Angebot der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden Horb, der Spitalstiftung Horb und der Katholischen Erwachsenenbildung sowie der ökumenischen Hospizgruppe Baiersbronn.

LiteraTour Horb 2019

Neuerscheinungen deutschsprachiger Autorinnen und Autoren
Donnerstag, 05.12.2019, 19.30 Uhr
Horb, Marktplatz 28, Kloster
Wenn man auf die laufenden literarischen Neuerscheinungen schaut, drängt sich bisweilen der Eindruck auf, als könne die Literatur in ihren Fiktionen neben all den fingierten Nachrichten, die täglich auf den Markt kommen, kaum mehr bestehen. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass LiteratInnen sich der dokumentarischen Literatur zuwenden: Nach einer wahren Begebenheit schreiben. Daneben gibt es wie immer Lebensgeschichten, vom Heute infiziert, Liebesgeschichten, bisweilen auch Belangloses, wundervoll erzählt. Es verspricht jedenfalls ein spannendes literarisches Jahr zu werden. Wenn Sie Bücher kennenlernen wollen, die sich auf jeden Fall zu lesen lohnen, dann sind Sie bei dieser Veranstaltung genau richtig.
Referent: Michael Krämer, Literaturwissenschaftler
Beitrag: 5,– €
Veranstalter: keb FDS und Projekt Zukunft

„In der Weihnachtsbäckerei gibt’s so manche Leckerei…“

Weihnachtsbäckerei für (Groß-)Eltern und Kinder
Kurs 1: Samstag, 07.12.2019, 10.00 – 12.30 Uhr
Eutingen, Schulstr. 2, Schulküche
Zur Weihnachtszeit gehört die Weihnachtsbäckerei einfach dazu! Die Bäckermeisterin Lea Knopp wird mit den Kindern oder auch im Team Mutter/Vater und Kind verschiedene Plätzchen backen. Freuen Sie sich auf die entspannte Atmosphäre beim Backen und das anschließende Genießen der Plätzchen! Jedes Kind bekommt natürlich die Rezepte sowie einen Vorrat des Gebackenen mit nach Hause.
Referentin: Lea Knopp, Bäckermeisterin
Beitrag: 25,– € (Erwachsene(r) mit Kind incl. Materialkosten)
Anmeldung bis 30.11.2019
Bitte Schürze und Wellholz mitbringen.

| Anmeldung zu „In der Weihnachtsbäckerei gibt’s so manche Leckerei…“

„In der Weihnachtsbäckerei gibt’s so manche Leckerei…“

Weihnachtsbäckerei für (Groß-)Eltern und Kinder
Kurs 2: Samstag, 07.12.2019, 13.00 – 15.30 Uhr
Eutingen, Schulstr. 2, Schulküche
Zur Weihnachtszeit gehört die Weihnachtsbäckerei einfach dazu! Die Bäckermeisterin Lea Knopp wird mit den Kindern oder auch im Team Mutter/Vater und Kind verschiedene Plätzchen backen. Freuen Sie sich auf die entspannte Atmosphäre beim Backen und das anschließende Genießen der Plätzchen! Jedes Kind bekommt natürlich die Rezepte sowie einen Vorrat des Gebackenen mit nach Hause.
Referentin: Lea Knopp, Bäckermeisterin
Beitrag: 25,– € (Erwachsene(r) mit Kind incl. Materialkosten)
Anmeldung bis 30.11.2019
Bitte Schürze und Wellholz mitbringen.

| Anmeldung zu „In der Weihnachtsbäckerei gibt’s so manche Leckerei…“

TrauerCafé

Treffpunkt für Trauernde
Donnerstag, 19.12.2019, 15.30 – 17.30 Uhr
Baiersbronn, Freudenstädter Straße, Café am Eck
Eingeladen sind Trauernde, die in ihrer Situation den Kontakt zu anderen Betroffenen suchen. Hier können Trauernde offen über ihre Gefühle und ihre Situation sprechen, in gemütlicher Atmosphäre Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kennen lernen und Erfahrungen austauschen. Bei jedem Treffen sind in der Trauerarbeit erfahrene Gesprächspartner anwesend. Der Treffpunkt ist ein offenes Angebot der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden Horb, der Spitalstiftung Horb und der Katholischen Erwachsenenbildung sowie der ökumenischen Hospizgruppe Baiersbronn.

Schätze in unserer Seelsorgeeinheit

Die Weihnachtskrippen
Sonntag, 29.12.2019, 15.00 – 16.00 Uhr
Eutingen-Göttelfingen, Kirche,
„Als sie dort waren, kam für Maria die Zeit ihrer Niederkunft, und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war.“ heißt es im Lukasevangelium. Anstelle einer Predigt stellte der Heilige Franz von Assisi 1223 in Crecco das Weihnachtsgeschehen vermutlich erstmals mit Menschen und lebenden Tieren nach. Krippendarstellungen sind ansprechend, bis heute. Die Kirchen der Seelsorgeeinheit Eutingen beherbergen Krippen aus verschiedenen Zeiten, manche davon sind auch kunsthistorisch bedeutend. Der Kreis der Schätze in den Kirchengemeinden erweitert sich noch durch Krippen aus Privathäusern, die in Weitingen gezeigt werden.
Veranstalter: Seelsorgeeinheit Eutingen

Schätze in unserer Seelsorgeeinheit

Die Weihnachtskrippen
Sonntag, 05.01.2020, 15.00 – 16.00 Uhr
Eutingen-Rohrdorf, Kirche,
„Als sie dort waren, kam für Maria die Zeit ihrer Niederkunft, und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war.“ heißt es im Lukasevangelium. Anstelle einer Predigt stellte der Heilige Franz von Assisi 1223 in Crecco das Weihnachtsgeschehen vermutlich erstmals mit Menschen und lebenden Tieren nach. Krippendarstellungen sind ansprechend, bis heute. Die Kirchen der Seelsorgeeinheit Eutingen beherbergen Krippen aus verschiedenen Zeiten, manche davon sind auch kunsthistorisch bedeutend. Der Kreis der Schätze in den Kirchengemeinden erweitert sich noch durch Krippen aus Privathäusern, die in Weitingen gezeigt werden.
Veranstalter: Seelsorgeeinheit Eutingen

Yoga zum Ankommen

mittwochs, 08.01. – 11.03.2020
jeweils 09.00 – 10.30 Uhr, 10 Termine
Horb-Talheim, Laurentiusstr. 48, Kath. Gemeindehaus St. Antonius
Yoga beinhaltet gezielte Entspannungs- und Atemübungen, die zu innerer Ruhe und Gelassenheit führen. Körperübungen fördern Kraft und Beweglichkeit. Tiefenentspannung bewirkt Freude und innere Harmonie. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Körperliche Einschränkungen sind kein Problem. Die Übungen werden auf dem Stuhl sitzend ausgeführt.
Referentin: Angelika Bohnenberger
Beitrag: 66,– €
Bitte ziehen Sie sich bequeme Kleidung an und bringen Sie eine Gymnastikmatte sowie Socken mit.

| Anmeldung zu Yoga zum Ankommen

Yoga auf der Matte

Kurs für Anfänger
donnerstags, 09.01. – 26.03.2020
jeweils 09.00 – 10.30 Uhr, 10 Termine
Horb-Talheim, Laurentiusstr. 48, Kath. Gemeindehaus St. Antonius
Entspannung, innerer Frieden und Ausgeglichenheit werden durch Yoga erfahrbar. Der Kurs ist für Menschen jeglichen Alters geeignet, wenn die körperliche Beweglichkeit das Üben auf der Matte zulässt.
Referentin: Angelika Bohnenberger
Beitrag: 66,– €
Bitte ziehen Sie sich bequeme Kleidung und warme Socken an und bringen Sie ein Kissen sowie eine weiche Decke mit.

| Anmeldung zu Yoga auf der Matte

Entspannt ins Wochenende…

freitags, 10.01. – 14.02.2020
jeweils 18.30 – 20.00 Uhr, 6 Termine
Horb-Talheim, Laurentiusstr. 48, Kath. Gemeindehaus St. Antonius
…raus aus der Hektik des Alltags, durchatmen, bei sich ankommen, belastende Themen loslassen und Kraft tanken! In der Kinesiologie geht man davon aus, dass emotionale, mentale und körperliche Störungen auf Blockaden im Energiesystem zurück zu führen sind. Mit einfachen Übungen unterstützen wir den Fluss unserer Körperenergie und bringen uns in Balance. In der Folge können wir uns seelisch, geistig und körperlich besser fühlen.
Mit einer Wohlfühleinheit am Ende kommt auch die Entspannung nicht zu kurz.
Referentin: Tanja Kappel, Entspannungstrainerin
Beitrag: 40,– €
Bitte tragen Sie bequeme Kleidung und warme Socken und bringen Sie ein kleines Kissen sowie eine weiche Decke mit.

| Anmeldung zu Entspannt ins Wochenende…

Line-Dance – Bewegung und Lebensfreude

freitags, 10.01. – 14.02.2020
jeweils 19.00 – 20.30 Uhr, 6 Termine
Sulz-Fischingen, Schloßbergstr. 55, Kath. Gemeindehaus
Line-Dance ist ein Country- und Westerntanz, der hauptsächlich auf Countrymusik getanzt wird. Die Tänzerinnen und Tänzer stehen in Reihen vor- und hintereinander, jeder tanzt für sich, aber immer in der Gruppe. Es ist daher kein Tanzpartner erforderlich. Da zu festgelegten Choreografien getanzt wird, werden Körper und Gedächtnisleistung gleichzeitig trainiert. Jeder kann Line-Dance lernen! Die Choreografien werden Schritt für Schritt erlernt und bauen aufeinander auf. Es werden Tänze gelehrt, die noch am gleichen Abend getanzt werden können.
Referentin: Andrea Fenkl, Tanzleiterin
Beitrag: 24,– €

| Anmeldung zu Line-Dance – Bewegung und Lebensfreude

Musik-Erleben mit der „Musimaus“

für Eltern mit Kindern ab 1,5 Jahren
freitags, 10.01. – 20.03.2020
jeweils 09.00 – 10.00 Uhr, 10 Termine
Baiersbronn, Pappelweg 15, Kath. Gemeindezentrum Baiersbronn
Hier lernen Kinder Musik und Rhythmus kennen. Das geschieht durch Körperinstrumente, Sprache und Bewegung sowie einfachen Instrumenten wie Glöckchen, Klanghölzer oder Rasseln. Singen, Spielen, Bewegen, Tanzen und Hören machen Freude. Ganz nebenbei werden die Konzentrationsfähigkeit, die Sensibilisierung des Gehörs und die Sprache gefördert. Es gibt keinerlei Leistungsdruck. Für Eltern ist es eine gute Gelegenheit, die oft vergessenen Melodien und Reime ihrer eigenen Kindheit wieder zu entdecken.
Referentin: Marianne Martin, Erzieherin und Musikpädagogin
Beitrag: 65,– €

| Anmeldung zu Musik-Erleben mit der „Musimaus“

Musik-Erleben mit der „Musimaus“

für Eltern mit Kindern ab 1,5 Jahren
freitags, 10.01. – 20.03.2020
jeweils 10.00 – 11.00 Uhr, 10 Termine
Baiersbronn, Pappelweg 15, Kath. Gemeindezentrum Baiersbronn
Hier lernen Kinder Musik und Rhythmus kennen. Das geschieht durch Körperinstrumente, Sprache und Bewegung sowie einfachen Instrumenten wie Glöckchen, Klanghölzer oder Rasseln. Singen, Spielen, Bewegen, Tanzen und Hören machen Freude. Ganz nebenbei werden die Konzentrationsfähigkeit, die Sensibilisierung des Gehörs und die Sprache gefördert. Es gibt keinerlei Leistungsdruck. Für Eltern ist es eine gute Gelegenheit, die oft vergessenen Melodien und Reime ihrer eigenen Kindheit wieder zu entdecken.
Referentin: Marianne Martin, Erzieherin und Musikpädagogin
Beitrag: 65,– €

| Anmeldung zu Musik-Erleben mit der „Musimaus“

Tanzen mit allen Sinnen

Beschwingte und meditative Tänze
Samstag, 11.01.2020, 14.30 – 17.00 Uhr
Horb-Bildechingen, Kappelstr. 14, Zehntscheuer
Von Beginn der Menschheit an wird getanzt. Jeder Tag eröffnet eine neue Chance Dingen, die uns lähmen wollen, zu entwachsen und uns mit der Seite zu identifizieren, die in Bewegung ist. Tänze verschiedener Kulturen laden ein, Lebendigkeit und Freude in der Gemeinschaft zu erleben.
Referentin: Christa Jauch, Tanzleiterin
Beitrag: 10,– €

| Anmeldung zu Tanzen mit allen Sinnen

Schätze in unserer Seelsorgeeinheit

Die Weihnachtskrippen
Sonntag, 12.01.2020, 15.00 – 16.00 Uhr
Eutingen, Kirche,
„Als sie dort waren, kam für Maria die Zeit ihrer Niederkunft, und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war.“ heißt es im Lukasevangelium. Anstelle einer Predigt stellte der Heilige Franz von Assisi 1223 in Crecco das Weihnachtsgeschehen vermutlich erstmals mit Menschen und lebenden Tieren nach. Krippendarstellungen sind ansprechend, bis heute. Die Kirchen der Seelsorgeeinheit Eutingen beherbergen Krippen aus verschiedenen Zeiten, manche davon sind auch kunsthistorisch bedeutend. Der Kreis der Schätze in den Kirchengemeinden erweitert sich noch durch Krippen aus Privathäusern, die in Weitingen gezeigt werden
Veranstalter: Seelsorgeeinheit Eutungen

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. März – Mai 2019: montags, 13.01. – 23.03.2020
jeweils 09.00 – 10.30 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Eva Huber, Sozialpädagogin, Erzieherin, PEKiP-Gruppenleiterin
Beitrag: 100,– €

| Anmeldung zu PEKiP

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. Sep. – Nov. 2019: montags, 13.01. – 23.03.2020
jeweils 10.30 – 12.00 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Eva Huber, Sozialpädagogin, Erzieherin, PEKiP-Gruppenleiterin
Beitrag: 100,– €

| Anmeldung zu PEKiP

Power Yoga

Workout für Körper und Seele
montags, 13.01. – 11.05.2020
jeweils 20.15 – 21.45 Uhr, 15 Termine
Horb, Marktplatz 28, Kloster, Seminarraum
Power Yoga ist ein dynamischer und fließender Yoga-Stil, der sehr kraftvoll ist und die körperliche Fitness aktiv steigert. Bei regelmäßiger Praxis kräftigt und stärkt Power-Yoga den gesamten Körper. Die Muskulatur und die Wirbelsäule werden geschmeidig und beweglich. Geist und Seele kommen in Balance. Bei akuten Rückenbeschwerden, Schwangerschaft und Herz-Kreislaufproblemen sollte von einer Teilnahme abgesehen werden.
Referentin: Georgia Streibig, Tanzpädagogin, Yogalehrerin
Beitrag: 99,– €

| Anmeldung zu Power Yoga

TrauerCafé

Treffpunkt für Trauernde
Montag, 13.01.2020, 15.30 – 17.30 Uhr
Horb, Gutermannstr. 8, IAV-Beratungsstelle, Eingang Hirschgasse
Eingeladen sind Trauernde, die in ihrer Situation den Kontakt zu anderen Betroffenen suchen. Hier können Trauernde offen über ihre Gefühle und ihre Situation sprechen, in gemütlicher Atmosphäre Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kennen lernen und Erfahrungen austauschen. Bei jedem Treffen sind in der Trauerarbeit erfahrene Gesprächspartner anwesend. Der Treffpunkt ist ein offenes Angebot der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden Horb, der Spitalstiftung Horb und der Katholischen Erwachsenenbildung sowie der ökumenischen Hospizgruppe Baiersbronn.

Power Yoga

Workout für Körper und Seele
dienstags, 14.01. – 12.05.2020
jeweils 08.30 – 10.00 Uhr, 15 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Power Yoga ist ein dynamischer und fließender Yoga-Stil, der sehr kraftvoll ist und die körperliche Fitness aktiv steigert. Bei regelmäßiger Praxis kräftigt und stärkt Power-Yoga den gesamten Körper. Die Muskulatur und die Wirbelsäule werden geschmeidig und beweglich. Geist und Seele kommen in Balance. Bei akuten Rückenbeschwerden, Schwangerschaft und Herz-Kreislaufproblemen sollte von einer Teilnahme abgesehen werden.
Referentin: Georgia Streibig, Tanzpädagogin, Yogalehrerin
Beitrag: 99,– €

| Anmeldung zu Power Yoga

Bewegung im Rhythmus der Musik

Älter werden und fit bleiben
dienstags, 14.01. – 24.03.2020
jeweils 16.00 – 17.30 Uhr, 10 Termine
Horb-Altheim, Bahnhofstraße 6, Kath. Gemeindehaus
Ein Angebot für Menschen, die trotz einer gesundheitlichen Beeinträchtigung ihre Beweglichkeit und geistige Fitness erhalten möchten. Bei dieser Art von Bewegung und Gedächtnistraining wird die Alltagskompetenz erhalten, das allgemeine Wohlbefinden gesteigert und auch die Freude kommt nicht zu kurz.
Referentin: Claudia Bronner, Tanzleiterin
Beitrag: 40,– €
Bitte bringen Sie flache bequeme Schuhe mit.

| Anmeldung zu Bewegung im Rhythmus der Musik

Leben ist Bewegung

Ausgleichsgymnastik
dienstags, 14.01. – 24.03.2020
jeweils 20.30 – 21.30 Uhr, 10 Termine
Empfingen-Wiesenstetten, Hauptstr. 6, Dorfgemeinschaftshaus
Gymnastik kräftigt die einzelnen Muskeln im Körper, macht sie beweglicher, fördert das Zusammenspiel der Muskelgruppen und hält die Gelenke geschmeidig. Beginnend mit einem leichten Herzkreislauftraining mit etwas Koordination, gehen wir über zu haltungsschulenden Übungen aus dem Pilates und Yoga zur Kräftigung und Dehnung des gesamten Körpers. Der Kurs ist ein effektives und abwechslungsreiches Ganzkörpertraining mit viel Spaß und Freude am Bewegen.
Referentin: Georgia Streibig, Reha-Übungsleiterin, Yogalehrerin
Beitrag: 50,– €

| Anmeldung zu Leben ist Bewegung

ErlebniSTanz

Ein Tanzangebot für Jung und Alt, Frauen und Männer
dienstags, 14.01. – 24.03.2020
jeweils 17.45 – 19.15 Uhr, 10 Termine
Horb-Altheim, Bahnhofstraße 6, Kath. Gemeindehaus
Musik und Rhythmus wecken unsere Lebensgeister und animieren uns zum Tanzen – und das in jedem Lebensalter. Mit der Tanzform „ErlebniSTanz“ wird wertvolle Lebensqualität in den Alltag älterer Menschen zurück gebracht oder erhalten, Die Freude am Mitmachen steht dabei stets im Vordergrund. „ErlebniSTanz“ ist immer und überall offen für Interessierte, sei es als Single oder Paar. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. ErlebniSTanz wird in der Fläche oder im Sitzen getanzt und fördert Beweglichkeit, Kondition, Koordination, Reaktion und Konzentration. Es sind die kognitiven Leistungen, die durch das Tanzen begünstigt werden. Zahlreiche Krankenkassen belohnen aktive Tänzerinnen/Tänzer im Rahmen ihrer Bonusprogramme.
Referentin: Claudia Bronner, Tanzleiterin
Beitrag: 40,– €
Bitte bringen Sie flache bequeme Schuhe mit.

| Anmeldung zu ErlebniSTanz

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. März – Juni 2019: mittwochs, 15.01. – 01.04.2020
jeweils 09.00 – 10.30 Uhr, 10 Termine
Dornstetten, Hauptstr. 15, Hebammenpraxis "Herzle"
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Doreen Schulze, Erziehungswissenschaftlerin, Kinderkrankenschwester, PEKiP-Gruppenleiterin
Beitrag: 100,– €

| Anmeldung zu PEKiP

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. Juli – Nov. 2019: mittwochs, 15.01. – 01.04.2020
jeweils 10.30 – 12.00 Uhr, 10 Termine
Dornstetten, Hauptstr. 15, Hebammenpraxis "Herzle"
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Doreen Schulze, Erziehungswissenschaftlerin, Kinderkrankenschwester, PEKiP-Gruppenleiterin
Beitrag: 100,– €

| Anmeldung zu PEKiP

ErlebniSTanz

Ein Tanzangebot für Jung und Alt, Frauen und Männer
mittwochs, 15.01. – 25.03.2020
jeweils 18.00 – 19.30 Uhr, 10 Termine
Waldachtal-Lützenhardt, Kirchbergstr. 23, Kath. Gemeindezentrum
Musik und Rhythmus wecken unsere Lebensgeister und animieren uns zum Tanzen – und das in jedem Lebensalter. Mit der Tanzform „ErlebniSTanz“ wird wertvolle Lebensqualität in den Alltag älterer Menschen zurück gebracht oder erhalten, Die Freude am Mitmachen steht dabei stets im Vordergrund. „ErlebniSTanz“ ist immer und überall offen für Interessierte, sei es als Single oder Paar. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. ErlebniSTanz wird in der Fläche oder im Sitzen getanzt und fördert Beweglichkeit, Kondition, Koordination, Reaktion und Konzentration. Es sind die kognitiven Leistungen, die durch das Tanzen begünstigt werden. Zahlreiche Krankenkassen belohnen aktive Tänzerinnen/Tänzer im Rahmen ihrer Bonusprogramme.
Referentin: Claudia Bronner, Tanzleiterin
Beitrag: 40,– €
Bitte bringen Sie flache bequeme Schuhe mit.

| Anmeldung zu ErlebniSTanz

Was Kindern beim Einschlafen und Durchschlafen helfen kann

Vortrag beim "Treffpunkt Konfetti – bunt wie das Leben"
Mittwoch, 15.01.2020, 10.00 – 11.00 Uhr
Horb, Mühlgässle 10, Familienzentrum
Schläft Ihr Kind schlecht ein? Wacht es nachts mehrmals auf und weint, weil es sich selbst nicht regulieren und alleine in den Schlaf finden kann? Möchte es womöglich am liebsten im Elternbett schlafen? Wenn Kinder Probleme mit dem Schlafen haben, ist oft die ganze Familie gestresst. Diese Situation kann sich sogar negativ auf die Eltern-Kind-Beziehung auswirken. Wie die Eltern ihr Kind hierbei unterstützen können, klären wir an diesem Vormittag.
Referentin: Sabine Friedrich ,Diplom-Psychologin, Familientherapeutin

| Anmeldung zu Was Kindern beim Einschlafen und Durchschlafen helfen kann

Schwester Weiß

Film mit Gespräch
Ein Film von Dennis Todorovic
Mittwoch, 15.01.2020, 18.30 Uhr
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Martha und Helene Weiß – die Eine strenggläubige Ordensschwester auf der schwäbischen Alb, die Andere überzeugte Atheistin und Mutter. Zwei ungleiche Schwestern, die sich ständig in den Haaren liegen. Doch dann verunglückt Helene mit Tochter und Ehemann bei einem Autounfall. Als sie im Krankenhaus aufwacht und erfährt, dass Mann und Kind tot sind, empfindet sie keine Trauer. Die Erinnerung an ihr bisheriges Leben ist ausgelöscht. Diagnose: Retrograde Amnesie. Jetzt ist es ausgerechnet Martha, die sie zu sich ins Kloster holt und ihr Halt gibt.
Referentinnen: Sabine Göpfert, Trauerbegleiterin und Iris Müller-Nowack

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. Juni – Aug. 2019: donnerstags, 16.01. – 26.03.2020
jeweils 09.00 – 10.30 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Doreen Schulze, Erziehungswissenschaftlerin, Kinderkrankenschwester, PEKiP-Gruppenleiterin
Beitrag: 100,– €

| Anmeldung zu PEKiP

PEKiP

Spiel und Bewegung im ersten Lebensjahr
Babys geb. März – Mai 2019: donnerstags, 16.01. – 26.03.2020
jeweils 10.30 – 12.00 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Das Prager-Eltern-Kind-Programm fördert mit seinen Spiel- und Bewegungsanregungen die körperliche, soziale und geistige Entwicklung der Babys. Eltern können sich in einer geschützten Atmosphäre Zeit für den intensiven Kontakt zu ihrem Kind nehmen. Im wohlig warmen Raum können sich die Babys ohne einengende Kleidung frei bewegen und die ersten Freundschaften mit Gleichaltrigen knüpfen. In den Ruhephasen des Kindes haben die Eltern Zeit für den Austausch untereinander.
Referentin: Doreen Schulze, Erziehungswissenschaftlerin, Kinderkrankenschwester, PEKiP-Gruppenleiterin
Beitrag: 100,– €

| Anmeldung zu PEKiP

ErlebniSTanz

Ein Tanzangebot für Jung und Alt, Frauen und Männer
donnerstags, 16.01. – 26.03.2020
jeweils 18.00 – 19.30 Uhr, 10 Termine
Horb-Nordstetten, Hohlgasse 2/1, Kath. Gemeindehaus
Musik und Rhythmus wecken unsere Lebensgeister und animieren uns zum Tanzen – und das in jedem Lebensalter. Mit der Tanzform „ErlebniSTanz“ wird wertvolle Lebensqualität in den Alltag älterer Menschen zurück gebracht oder erhalten, Die Freude am Mitmachen steht dabei stets im Vordergrund. „ErlebniSTanz“ ist immer und überall offen für Interessierte, sei es als Single oder Paar. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. ErlebniSTanz wird in der Fläche oder im Sitzen getanzt und fördert Beweglichkeit, Kondition, Koordination, Reaktion und Konzentration. Es sind die kognitiven Leistungen, die durch das Tanzen begünstigt werden. Zahlreiche Krankenkassen belohnen aktive Tänzerinnen/Tänzer im Rahmen ihrer Bonusprogramme.
Referentin: Claudia Bronner, Tanzleiterin
Beitrag: 40,– €
Bitte bringen Sie flache bequeme Schuhe mit.

| Anmeldung zu ErlebniSTanz

Power Yoga

Workout für Körper und Seele
freitags, 17.01. – 27.03.2020
jeweils 08.30 – 10.00 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 28, Kloster, Seminarraum, 1. OG
Power Yoga ist ein dynamischer und fließender Yoga-Stil, der sehr kraftvoll ist und die körperliche Fitness aktiv steigert. Bei regelmäßiger Praxis kräftigt und stärkt Power-Yoga den gesamten Körper. Die Muskulatur und die Wirbelsäule werden geschmeidig und beweglich. Geist und Seele kommen in Balance. Bei akuten Rückenbeschwerden, Schwangerschaft und Herz-Kreislaufproblemen sollte von einer Teilnahme abgesehen werden.
Referentin: Georgia Streibig, Tanzpädagogin, Yogalehrerin
Beitrag: 66,– €

| Anmeldung zu Power Yoga

Power Yoga

Workout für Körper und Seele
freitags, 17.01. – 27.03.2020
jeweils 10.15 – 11.45 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 28, Kloster, Seminarraum, 1. OG
Power Yoga ist ein dynamischer und fließender Yoga-Stil, der sehr kraftvoll ist und die körperliche Fitness aktiv steigert. Bei regelmäßiger Praxis kräftigt und stärkt Power-Yoga den gesamten Körper. Die Muskulatur und die Wirbelsäule werden geschmeidig und beweglich. Geist und Seele kommen in Balance. Bei akuten Rückenbeschwerden, Schwangerschaft und Herz-Kreislaufproblemen sollte von einer Teilnahme abgesehen werden.
Referentin: Georgia Streibig, Tanzpädagogin, Yogalehrerin
Beitrag: 66,– €

| Anmeldung zu Power Yoga

Was ist Glück?

Workshop für Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit
Freitag, 17.01.2020, 15.00 – 19.30 Uhr
Horb, Gutermannstr. 11, Altenpflegeheim "Ita von Toggenburg"
Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Seniorenarbeit bietet die keb regelmäßig Fortbildungen zu verschiedenen Themen an. Diese Fortbildung stellt unter anderem das Thema „Was ist Glück?“ ins Zentrum und gibt darüber hinaus praktische Hinweise und Ideen zur Gestaltung von Bildungseinheiten für Senioren.
Referentin: Marianne Rudhard, LIMA (Lebensqualität im Alter)-Leiterin
Beitrag: 25,– € inklusive kleiner Stärkung
Anmeldung bis 09.01.2020

Schätze in unserer Seelsorgeeinheit

Die Weihnachtskrippen
Sonntag, 19.01.2020, 15.00 – 16.00 Uhr
Eutingen-Weitingen,
„Als sie dort waren, kam für Maria die Zeit ihrer Niederkunft, und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war.“ heißt es im Lukasevangelium. Anstelle einer Predigt stellte der Heilige Franz von Assisi 1223 in Crecco das Weihnachtsgeschehen vermutlich erstmals mit Menschen und lebenden Tieren nach. Krippendarstellungen sind ansprechend, bis heute. Die Kirchen der Seelsorgeeinheit Eutingen beherbergen Krippen aus verschiedenen Zeiten, manche davon sind auch kunsthistorisch bedeutend. Der Kreis der Schätze in den Kirchengemeinden erweitert sich noch durch Krippen aus Privathäusern, die in Weitingen gezeigt werden
Veranstalter: Seelsorgeeinheit Eutingen

Mama-Baby-Yoga

Die Zweisamkeit genießen
mittwochs, 22.01. – 01.04.2020
jeweils 09.00 – 10.00 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 28, Kloster, Seminarraum
Die Rückbildung wird mit speziellen Yogaübungen (Asanas) für Beckenboden, Bauch und Rücken gefördert und die Schulterpartie gestärkt und gelockert. Das Baby wird dabei spielerisch in die Übungen integriert. So können Mamas ganz bewusst die junge Beziehung zu ihrem Kind vertiefen und seine motorische und seelische Entwicklung fördern. Außerdem können die Übungen Koliken lindern und das Baby beruhigen. Der Kurs ist geeignet für Babys ab 6 Wochen bis zu 12 Monaten. Vorkenntnisse in Yoga sind nicht notwendig.
Referentin: Elena Dwornizky, Kinderkrankenschwester, Yogalehrerin (BYV)
Beitrag: 60,– €

| Anmeldung zu Mama-Baby-Yoga

Yoga für eine starke Körpermitte

mittwochs, 22.01. – 01.04.2020
jeweils 10.15 – 11.45 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 28, Kloster, Seminarraum
Yoga bringt Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht. Achtsame Körperhaltungen, dynamische Bewegungsfolgen, Atemübungen und Tiefenentspannung helfen Stress abzubauen, mehr Körperbewusstsein zu entwickeln und Energie fließen zu lassen. Für mehr Kraft und Beweglichkeit, aber auch Klarheit und innere Ruhe bis in den Alltag hinein. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Referentin: Elena Dwornizky, Yogalehrerin (BYV), Heilpraktikerin
Beitrag: 66,– €

| Anmeldung zu Yoga für eine starke Körpermitte

Warum Selbstfürsorge so wichtig ist

Seminar für Frauen
Mittwoch, 22.01.2020, 19.30 Uhr
Spaichingen, Kath. Gemeindehaus Edith Stein
Referentin: Susanne Hilzinger, Lehrerin, Gesundheitscoach
Veranstalter: Kath. Erwachsenenbildung Kreis Tuttlingen e.V.
Nähere Informationen und Anmeldung: Tel.: 07461 965980-20;
info@keb-tuttlingen.de; www.keb-tuttlingen.de

TrauerCafé

Treffpunkt für Trauernde
Donnerstag, 23.01.2020, 15.30 – 17.30 Uhr
Baiersbronn, Freudenstädter Straße, Café am Eck
Eingeladen sind Trauernde, die in ihrer Situation den Kontakt zu anderen Betroffenen suchen. Hier können Trauernde offen über ihre Gefühle und ihre Situation sprechen, in gemütlicher Atmosphäre Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kennen lernen und Erfahrungen austauschen. Bei jedem Treffen sind in der Trauerarbeit erfahrene Gesprächspartner anwesend. Der Treffpunkt ist ein offenes Angebot der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden Horb, der Spitalstiftung Horb und der Katholischen Erwachsenenbildung sowie der ökumenischen Hospizgruppe Baiersbronn.

Beckenboden-Yoga – für eine starke Mitte

samstags, 25.01. – 04.04.2020
jeweils 09.00 – 10.30 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 28, Kloster, Seminarraum
Der Beckenboden ist das Kraftzentrum für Körper und Seele – verborgen, aber äußerst weitreichend in seinen Auswirkungen. Beckenboden-Yoga stärkt Frauen in jeder Lebensphase. Die Haltung wird aufrechter, der Bauch flacher, vielerlei Beschwerden bessern sich. Die (neue) starke Mitte verleiht Wohlbefinden, Gelassenheit und Ausstrahlung.
Referentin: Elena Dwornizky, Yogalehrerin (BYV), Heilpraktikerin
Beitrag: 66,– €

| Anmeldung zu Beckenboden-Yoga – für eine starke Mitte

Yoga für Schwangere

samstags, 25.01. – 04.04.2020
jeweils 10.45 – 12.15 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Yoga ist die ideale Begleitung durch die Schwangerschaft von der 12. Woche bis zur Geburt. Die speziellen Übungen für Schwangere können helfen, typische Beschwerden zu lindern. Gezielte Atemarbeit, meditative Konzentration und Entspannung bewirken eine bewusstere Körperwahrnehmung und vertiefen den Kontakt zum Baby.
Referentin: Elena Dwornizky, Kinderkrankenschwester, Yogalehrerin (BYV)
Beitrag: 66,– €

| Anmeldung zu Yoga für Schwangere

Neujahrserwachen im ARTpark

Kultur und Begegnung im ARTpark Horb
Donnerstag, 30.01.2020, 19.00 Uhr
Horb, Stuttgarter Straße/Ecke Gutermannstraße, Im alten Friedhof,
Der ARTpark ist ein Projekt der Teilhabe von Künstlern mit Fluchterfahrungen in Zusammenarbeit von etablierten Künstlern und aktiven, offenen und toleranten Menschen, Gruppen und Institutionen. Am letzten Donnerstagabend im Monat findet ein Bildungs- und Kulturangebot statt. Hier gibt es Raum und Zeit zu Begegnung und für gemeinsame Erlebnisse umsonst und draußen.
Veranstalter: Diakonie Bezirksstelle Sulz, Stadt Horb, keb und weitere Partner
Infos unter: http://www.artpark-horb.de

TrauerCafé

Treffpunkt für Trauernde
Montag, 03.02.2020, 15.30 – 17.30 Uhr
Horb, Gutermannstr. 8, IAV-Beratungsstelle, Eingang Hirschgasse
Eingeladen sind Trauernde, die in ihrer Situation den Kontakt zu anderen Betroffenen suchen. Hier können Trauernde offen über ihre Gefühle und ihre Situation sprechen, in gemütlicher Atmosphäre Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kennen lernen und Erfahrungen austauschen. Bei jedem Treffen sind in der Trauerarbeit erfahrene Gesprächspartner anwesend. Der Treffpunkt ist ein offenes Angebot der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden Horb, der Spitalstiftung Horb und der Katholischen Erwachsenenbildung sowie der ökumenischen Hospizgruppe Baiersbronn.

Eltern-Kind-Spielgruppe (EKP)

für Eltern mit Kindern von 1 – 3 Jahren
Gemeinsam wachsen
dienstags, 04.02. – 28.04.2020
jeweils 09.30 – 11.00 Uhr, 10 Termine
Horb-Bildechingen, Kappelstraße, Altes Pfarrhaus
Das EKP ist ein Spielgruppenangebot bei dem gemeinsames Singen, Tanzen, Spielen und Sinneserfahrungen sowie gemeinsames Erleben von Freude und Spaß im Vordergrund stehen. Mit abwechslungsreichen Aktivitäten wird die natürliche Neugier der Kinder aufgegriffen und die sozialen Kompetenzen, Kreativität und Phantasie gestärkt. Mütter und Väter schöpfen Kraft im Kontakt mit anderen Familien und erhalten wertvolle Anregungen für den häuslichen Alltag mit Kleinkindern.
Referentin: Jasmin Winz, EKP-Kursleiterin
Beitrag: 50,– €
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Bildechingen in Kooperation mit der keb FDS

| Anmeldung zu Eltern-Kind-Spielgruppe (EKP)

Eltern-Kind-Spielgruppe (EKP)

für Eltern mit Kindern von 1 – 3 Jahren
Gemeinsam wachsen
mittwochs, 05.02. – 29.04.2020
jeweils 09.30 – 11.00 Uhr, 10 Termine
Dornstetten, Im Höfle 25, Kath. Gemeindehaus St. Franziskus
Das EKP ist ein Spielgruppenangebot bei dem gemeinsames Singen, Tanzen, Spielen und Sinneserfahrungen sowie gemeinsames Erleben von Freude und Spaß im Vordergrund stehen. Mit abwechslungsreichen Aktivitäten wird die natürliche Neugier der Kinder aufgegriffen und die sozialen Kompetenzen, Kreativität und Phantasie gestärkt. Mütter und Väter schöpfen Kraft im Kontakt mit anderen Familien und erhalten wertvolle Anregungen für den häuslichen Alltag mit Kleinkindern.
Referentin: Doreen Schaal, EKP-Kursleiterin
Beitrag: 50,– €
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Dornstetten in Kooperation mit der keb FDS

| Anmeldung zu Eltern-Kind-Spielgruppe (EKP)

Line-Dance – Bewegung und Lebensfreude

Ungeübte: mittwochs, 05.02. – 17.06.2020
jeweils 20.00 – 21.30 Uhr, 8 Termine
Horb-Bildechingen, Kappelstr. 14, Zehntscheuer
Line-Dance ist ein Country- und Westerntanz, der hauptsächlich auf Countrymusik getanzt wird. Die Tänzerinnen und Tänzer stehen in Reihen vor- und hintereinander, jeder tanzt für sich, aber immer in der Gruppe. Es ist daher kein Tanzpartner erforderlich. Da zu festgelegten Choreografien getanzt wird, werden Körper und Gedächtnisleistung gleichzeitig trainiert. Jeder kann Line-Dance lernen! Die Choreografien werden Schritt für Schritt erlernt und bauen aufeinander auf. Es werden Tänze gelehrt, die noch am gleichen Abend getanzt werden können.
Referentin: Andrea Fenkl, Tanzleiterin
Beitrag: 32,– €
Der Kurs findet 14-tägig statt.

| Anmeldung zu Line-Dance – Bewegung und Lebensfreude

Eltern-Kind-Spielgruppe (EKP)

für Eltern mit Kindern von 1 – 3 Jahren
Gemeinsam wachsen
freitags, 07.02. – 08.05.2020
jeweils 09.30 – 11.00 Uhr, 10 Termine
Horb-Rexingen, Kirchstraße, Kath. Gemeindehaus, oberhalb der Kirche
Das EKP ist ein Spielgruppenangebot bei dem gemeinsames Singen, Tanzen, Spielen und Sinneserfahrungen sowie gemeinsames Erleben von Freude und Spaß im Vordergrund stehen. Mit abwechslungsreichen Aktivitäten wird die natürliche Neugier der Kinder aufgegriffen und die sozialen Kompetenzen, Kreativität und Phantasie gestärkt. Mütter und Väter schöpfen Kraft im Kontakt mit anderen Familien und erhalten wertvolle Anregungen für den häuslichen Alltag mit Kleinkindern.
Referentin: Sabrina Maier, EKP-Kursleiterin
Beitrag: 50,– €
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Rexingen in Kooperation mit der keb FDS

| Anmeldung zu Eltern-Kind-Spielgruppe (EKP)

Uryoga nach Sigmund Feuerabendt

montags, 10.02. – 25.05.2020
jeweils 17.45 – 18.45 Uhr, 13 Termine
Horb, Marktplatz 28, Kloster, Seminarraum
Wir üben mit Freude und Achtsamkeit verschiedene Asanas. Die Organe und Hormondrüsen werden angeregt. Wir kommen zur Ruhe und in die Entspannung. Yoga ist Aktivtherapie und hilft gesund zu werden und zu bleiben.
Referentin: Christel Berner-Haipt, Yogalehrerin
Beitrag: 65,– €

| Anmeldung zu Uryoga nach Sigmund Feuerabendt

Uryoga nach Sigmund Feuerabendt

montags, 10.02. – 25.05.2020
jeweils 19.00 – 20.00 Uhr, 13 Termine
Horb, Marktplatz 28, Kloster, Seminarraum
Wir üben mit Freude und Achtsamkeit verschiedene Asanas. Die Organe und Hormondrüsen werden angeregt. Wir kommen zur Ruhe und in die Entspannung. Yoga ist Aktivtherapie und hilft gesund zu werden und zu bleiben.
Referentin: Christel Berner-Haipt, Yogalehrerin
Beitrag: 65,– €

| Anmeldung zu Uryoga nach Sigmund Feuerabendt

Sanftes Yoga

dienstags, 11.02. – 05.05.2020
jeweils 10.15 – 11.15 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Entdecken Sie Yoga als sanften Weg körperliche Beschwerden zu mindern und Stress abzubauen. Einfache, wirkungsvolle Yogasequenzen stärken, dehnen und entspannen den ganzen Körper. Wir üben die Achtsamkeit in der Wahrnehmung für ein neues Körpergefühl. Dabei wird Wert gelegt auf individuelle Grenzen und Möglichkeiten. Komme mit auf die Reise für mehr Wohlbefinden und Freude im Leben. Dieser Kurs ist ein guter Einstieg für alle Yogainteressierte und Anfänger.
Referentin: Georgia Streibig, Tanzpädagogin, Yogalehrerin
Beitrag: 50,– €

| Anmeldung zu Sanftes Yoga

Line-Dance – Bewegung und Lebensfreude

Geübte: mittwochs, 12.02. – 24.06.2020
jeweils 20.00 – 21.30 Uhr, 8 Termine
Horb-Bildechingen, Kappelstr. 14, Zehntscheuer
Line-Dance ist ein Country- und Westerntanz, der hauptsächlich auf Countrymusik getanzt wird. Die Tänzerinnen und Tänzer stehen in Reihen vor- und hintereinander, jeder tanzt für sich, aber immer in der Gruppe. Es ist daher kein Tanzpartner erforderlich. Da zu festgelegten Choreografien getanzt wird, werden Körper und Gedächtnisleistung gleichzeitig trainiert. Jeder kann Line-Dance lernen! Die Choreografien werden Schritt für Schritt erlernt und bauen aufeinander auf. Es werden Tänze gelehrt, die noch am gleichen Abend getanzt werden können.
Referentin: Andrea Fenkl, Tanzleiterin
Beitrag: 32,– €
Der Kurs findet 14-tägig statt.

| Anmeldung zu Line-Dance – Bewegung und Lebensfreude

Power Yoga für Männer

klar, einfach, effizient
mittwochs, 12.02. – 06.05.2020
jeweils 20.00 – 21.30 Uhr, 10 Termine
Horb, Marktplatz 28, Kloster, Seminarraum, 1 OG.
Power Yoga ist ein dynamischer und fließender Yoga-Stil, der sehr kraftvoll ist und die körperliche Fitness aktiv steigert. Durch die Verschmelzung von Bewegung und Haltung und der Atemkontrolle entsteht eine fließende Übungsabfolge, die bei regelmäßiger Praxis den gesamten Körper kräftigt und stärkt.
Referentin: Georgia Streibig, Tanzpädagogin, Yogalehrerin
Beitrag: 66,– €

| Anmeldung zu Power Yoga für Männer

Grundzüge und Methoden in der Trauerarbeit

Fortbildung zur ehrenamtlichen Trauerbegleitung
freitags, 14.02. – 15.02.2020
jeweils 16.30 – 17.45 Uhr, 2 Termine
Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum
Trauernden zu begegnen ist für viele Menschen eine Herausforderung. Vielleicht fragen Sie sich manchmal: Wie finde ich die richtigen Worte? Wie gehe ich mit meiner eigenen Hilflosigkeit um? Wie kann ich Traurigkeit, Wut, Tränen beim Anderen aushalten? Wie gelingt mir die Balance zwischen Einfühlen und Abgrenzen? Wie kann ich die Trauernden qualifiziert unterstützen? In dieser Fortbildung knüpfen wir an persönlichen Erfahrungen an. Inhalte werden sein: Motivationsklärung und Selbstbild, Trauertheorie und Trauermodelle, Kommunikation und Gesprächsführung, eigener Umgang mit Verlusterfahrungen und Trauer, Selbstfürsorge und Achtsamkeit
Referentinnen: Brigitte Wörner, Trauerbegleiterin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Fachkrankenschwester, Mitglied im Bundesverband Trauerbegleitung; Sabine Göpfert, Trauerbegleiterin, Fachkrankenschwester; Iris Müller-Nowack, Psychoanalytische Gestalttherapeutin (DGPGT), Diplom Theologin
Anmeldung bis 20.01.2020
Veranstalter: Kath. und Ev. Kirchengemeinden Horb, Kath. Spitalstiftung Horb, Kath. Dekanat FDS, Hospiz Horb, Sozialstation Horb, Psych. Beratungsstelle Horb und keb FDS
04.02., 18.30 – 22.00 Uhr; 14. 02., 16.30 – 21.15 Uhr; 15.02., 9.00 – 17.00 Uhr; 3.03., 18.30 – 22.00 Uhr; 11.03.2020, 18.30 – 22.00 Uhr Bitte fordern Sie einen Informationsflyer an.

Silberschmiede-Werkstatt für Männer

Freitag, 14.02.2020, 18.00 – 22.00 Uhr
Horb-Talheim, Keplerstr. 1, Kath. Gemeindehaus St. Martinus
Unter Anleitung eines erfahrenen Silberschmieds werden Schmuckstücke wie Ringe, Armreifen oder Anhänger aus 935er Silber gearbeitet. Die aktuellen Silberpreise können Sie unter www.uhligsart.de nachlesen.
Referent: Michael Uhlig, Silberschmied
Beitrag: 20,– € zuzgl. 4,– € Werkzeugnutzungsgebühr und Materialkosten ab ca. 20,– €
Anmeldung bis 07.02.2020

Silberschmiede-Werkstatt – Kreuze, Ringe, schöne Dinge schmieden

Kinderkurs: 7 – 10 Jahre
Kurs 1: Freitag, 14.02.2020, 13.30 – 17.30 Uhr
Horb-Talheim, Keplerstr. 1, Kath. Gemeindehaus St. Martinus
Das Kreuz ist das Symbol des Christentums. Es steht für Tod und Auferstehung Jesu Christi. Ein Kreuz selbst herzustellen, ist etwas ganz Besonderes. Unter fachkundiger Anleitung wird mit verschiedenen Techniken wie Biegen, Hämmern, Prägen und Schleifen ein individuell gestaltetes Silberkreuz hergestellt. Wer schon ein Kreuz hat, kann auch Ringe, Armbänder oder Anhänger herstellen.
Bitte Haare zusammenbinden, entsprechende Kleidung anziehen sowie Schreibzeug und Verpflegung mitbringen.
Referent: Michael Uhlig, Silberschmied
Beitrag: 20,– € zuzgl. 4,– € Werkzeugnutzungsgebühr und Materialkosten ab ca. 20,– €
Anmeldung bis 07.02.2020
Wichtig: Die Eltern werden gebeten die Silberkosten – vor Kursbeginn – mit dem Silberschmied zu besprechen. Die aktuellen Silberpreise können Sie unter www.uhligsart.de nachlesen.

Silberschmiede-Werkstatt – Kreuze, Ringe, schöne Dinge schmieden

Kinderkurs: 7 – 10 Jahre
Kurs 2: Samstag, 15.02.2020, 09.00 – 13.00 Uhr
Horb-Talheim, Keplerstr. 1, Kath. Gemeindehaus St. Martinus
Das Kreuz ist das Symbol des Christentums. Es steht für Tod und Auferstehung Jesu Christi. Ein Kreuz selbst herzustellen, ist etwas ganz Besonderes. Unter fachkundiger Anleitung wird mit verschiedenen Techniken wie Biegen, Hämmern, Prägen und Schleifen ein individuell gestaltetes Silberkreuz hergestellt. Wer schon ein Kreuz hat, kann auch Ringe, Armbänder oder Anhänger herstellen.
Bitte Haare zusammenbinden, entsprechende Kleidung anziehen sowie Schreibzeug und Verpflegung mitbringen.
Referent: Michael Uhlig, Silberschmied
Beitrag: 20,– € zuzgl. 4,– € Werkzeugnutzungsgebühr und Materialkosten ab ca. 20,– €
Anmeldung bis 07.02.2020
Wichtig: Die Eltern werden gebeten die Silberkosten – vor Kursbeginn – mit dem Silberschmied zu besprechen. Die aktuellen Silberpreise können Sie unter www.uhligsart.de nachlesen.

Silberschmiede-Werkstatt – Kreuze, Ringe, schöne Dinge schmieden

Kinderkurs: 7 – 10 Jahre
Kurs 3: Samstag, 15.02.2020, 14.00 – 18.00 Uhr
Horb-Talheim, Keplerstr. 1, Kath. Gemeindehaus St. Martinus
Das Kreuz ist das Symbol des Christentums. Es steht für Tod und Auferstehung Jesu Christi. Ein Kreuz selbst herzustellen, ist etwas ganz Besonderes. Unter fachkundiger Anleitung wird mit verschiedenen Techniken wie Biegen, Hämmern, Prägen und Schleifen ein individuell gestaltetes Silberkreuz hergestellt. Wer schon ein Kreuz hat, kann auch Ringe, Armbänder oder Anhänger herstellen.
Bitte Haare zusammenbinden, entsprechende Kleidung anziehen sowie Schreibzeug und Verpflegung mitbringen.
Referent: Michael Uhlig, Silberschmied
Beitrag: 20,– € zuzgl. 4,– € Werkzeugnutzungsgebühr und Materialkosten ab ca. 20,– €
Anmeldung bis 07.02.2020
Wichtig: Die Eltern werden gebeten die Silberkosten – vor Kursbeginn – mit dem Silberschmied zu besprechen. Die aktuellen Silberpreise können Sie unter www.uhligsart.de nachlesen.

Silberschmiede-Werkstatt – Kreuze, Ringe, schöne Dinge schmieden

Kinderkurs: 7 – 10 Jahre
Kurs 4: Sonntag, 16.02.2020, 09.00 – 13.00 Uhr
Horb-Talheim, Keplerstr. 1, Kath. Gemeindehaus St. Martinus
Das Kreuz ist das Symbol des Christentums. Es steht für Tod und Auferstehung Jesu Christi. Ein Kreuz selbst herzustellen, ist etwas ganz Besonderes. Unter fachkundiger Anleitung wird mit verschiedenen Techniken wie Biegen, Hämmern, Prägen und Schleifen ein individuell gestaltetes Silberkreuz hergestellt. Wer schon ein Kreuz hat, kann auch Ringe, Armbänder oder Anhänger herstellen.
Bitte Haare zusammenbinden, entsprechende Kleidung anziehen sowie Schreibzeug und Verpflegung mitbringen.
Referent: Michael Uhlig, Silberschmied
Beitrag: 20,– € zuzgl. 4,– € Werkzeugnutzungsgebühr und Materialkosten ab ca. 20,– €
Anmeldung bis 07.02.2020
Wichtig: Die Eltern werden gebeten die Silberkosten – vor Kursbeginn – mit dem Silberschmied zu besprechen. Die aktuellen Silberpreise können Sie unter www.uhligsart.de nachlesen.

Silberschmiede-Werkstatt für Jugendliche und Erwachsene

Sonntag, 16.02.2020, 14.00 – 18.00 Uhr
Horb-Talheim, Keplerstr. 1, Kath. Gemeindehaus St. Martinus
Unter Anleitung eines erfahrenen Silberschmieds werden Schmuckstücke wie Ringe, Armreifen oder Anhänger aus 935er Silber gearbeitet. Die aktuellen Silberpreise können Sie unter www.uhligsart.de nachlesen.
Referent: Michael Uhlig, Silberschmied
Beitrag: 20,– € zuzgl. 4,– € Werkzeugnutzungsgebühr und Materialkosten ab ca. 20,– €
Anmeldung bis 07.02.2020

Hatha-Yoga

dienstags, 18.02. – 26.05.2020
jeweils 08.45 – 10.15 Uhr, 12 Termine
Horb, Marktplatz 28, Kloster, Seminarraum, 1. OG
Yoga ist eine ganzheitliche Übungsmethode, die Körper, Geist und Seele in Einklang bringt. Bewusste Atemübungen verbessern die Sauerstoffversorgung und beleben den Körper. Durch Körperübungen erfahren Sie mehr Beweglichkeit, Vitalität und Kraft – die Übungen wirken auf Muskeln und Gelenke, aber auch auf die inneren Organe, Drüsen und Nerven. Entspannungsübungen und Meditation helfen dabei, ruhiger und gelassener zu werden.
Referent: Kurt Nitsch, Yogalehrer
Beitrag: 79,– €

| Anmeldung zu Hatha-Yoga

Hatha-Yoga

dienstags, 18.02. – 26.05.2020
jeweils 10.15 – 11.45 Uhr, 12 Termine
Horb, Marktplatz 28, Kloster, Seminarraum, 1. OG
Yoga ist eine ganzheitliche Übungsmethode, die Körper, Geist und Seele in Einklang bringt. Bewusste Atemübungen verbessern die Sauerstoffversorgung und beleben den Körper. Durch Körperübungen erfahren Sie mehr Beweglichkeit, Vitalität und Kraft – die Übungen wirken auf Muskeln und Gelenke, aber auch auf die inneren Organe, Drüsen und Nerven. Entspannungsübungen und Meditation helfen dabei, ruhiger und gelassener zu werden.
Referent: Kurt Nitsch, Yogalehrer
Beitrag: 79,– €

| Anmeldung zu Hatha-Yoga

TrauerCafé

Treffpunkt für Trauernde
Donnerstag, 27.02.2020, 15.30 – 17.30 Uhr
Baiersbronn, Freudenstädter Straße, Café am Eck
Eingeladen sind Trauernde, die in ihrer Situation den Kontakt zu anderen Betroffenen suchen. Hier können Trauernde offen über ihre Gefühle und ihre Situation sprechen, in gemütlicher Atmosphäre Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kennen lernen und Erfahrungen austauschen. Bei jedem Treffen sind in der Trauerarbeit erfahrene Gesprächspartner anwesend. Der Treffpunkt ist ein offenes Angebot der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden Horb, der Spitalstiftung Horb und der Katholischen Erwachsenenbildung sowie der ökumenischen Hospizgruppe Baiersbronn.

Line-Dance – Bewegung und Lebensfreude

freitags, 28.02. – 03.04.2020
jeweils 19.00 – 20.30 Uhr, 6 Termine
Sulz-Fischingen, Schloßbergstr. 55, Kath. Gemeindehaus
Line-Dance ist ein Country- und Westerntanz, der hauptsächlich auf Countrymusik getanzt wird. Die Tänzerinnen und Tänzer stehen in Reihen vor- und hintereinander, jeder tanzt für sich, aber immer in der Gruppe. Es ist daher kein Tanzpartner erforderlich. Da zu festgelegten Choreografien getanzt wird, werden Körper und Gedächtnisleistung gleichzeitig trainiert. Jeder kann Line-Dance lernen! Die Choreografien werden Schritt für Schritt erlernt und bauen aufeinander auf. Es werden Tänze gelehrt, die noch am gleichen Abend getanzt werden können.
Referentin: Andrea Fenkl, Tanzleiterin
Beitrag: 24,– €

| Anmeldung zu Line-Dance – Bewegung und Lebensfreude

Wohin des Weges?

Frauen pilgern auf dem Jakobsweg von Horb nach Alpirsbach
Samstag, 04.04., 9.30 Uhr – Sonntag, 05.04.2020, 17.30 Uhr
Horb, Bahnhof, Ausgang Stadtmitte,
Das Pilgern ist eine wunderbare Möglichkeit, die eigenen inneren Ressourcen neu zu entdecken. Der Körper genießt die Bewegung, der Geist die Stille, die Seele gesundet. Pilgern heißt neue Wege zu gehen, sich an den einfachen Dingen zu erfreuen; deshalb wagen wir das Experiment, in einer Pilgerherberge zu übernachten. In der Gemeinschaft erleben wir tiefe Verbundenheit und Anteilnahme aneinander. Beim Wandern in aller Stille regeneriert unser Inneres. Die Wanderstrecke wird täglich 16 bis 20 km betragen.
Referentin: Elisabeth Niggemeyer, Pastoraltherapeutin
Beitrag: 80,– € Pilgerbegleitung und Übernachtung in der Pilgerherberge Leinstetten im Mehrbettzimmer
Anmeldung bis 03.03.2020
Infoabend und Vorbereitungstreffen: Donnerstag, 27.02.2020, 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr in Horb, Marktplatz 27, Dekanatshaus, Seminarraum

| Anmeldung zu Wohin des Weges?

Rückblick