Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Es ist, als ob die Welt untergeht“

Bewaffneter Konflikt und Vertreibung in Kolumbien
Mittwoch, 16.02.2022, 19.30 Uhr
Dornstetten, Im Höfle 25, Kath. Gemeindehaus St. Franziskus
In Kolumbien herrscht seit Jahrzehnten ein bewaffneter Konflikt, den auch das Friedensabkommen von 2016 zwischen Regierung und FARC-Guerilla bisher nicht beenden konnte. Eine der schlimmsten Folgen des Krieges, der vor allem auf dem Rücken der Zivilbevölkerung ausgetragen wird, ist die Vertreibung der Landbevölkerung sowie die Verfolgung und Ermordung von sozial und politisch engagierten Kolumbianer*innen. Seit Mitte der 1980er Jahre wurden rund 8 Millionen Menschen vertrieben; zudem flohen mindestens 190000 Kolumbianer*innen in andere Länder. Der Vortrag stellt dar, welches Leid die Vertreibungen für die Betroffenen bedeuten und was die Not der kolumbianischen Binnenvertriebenen und Geflüchteten mit uns zu tun hat.
Referentin: Dr. Nora Christin Braun, Caritas-Dienste in der Flüchtlingsarbeit
Veranstalter: Franziskus-Treff Dornstetten/Benedetto-Treff Alpirsbach

Anmeldungen sind für diese Veranstaltung geschlossen

„Es ist, als ob die Welt untergeht“

Datum:
16. Februar
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorien:
,