Hallo Greta, WIR bleiben wie WIR sind

Eine satirisch-kritische Abrechnung mit der Best-Ager-Generation Mittwoch, 07.10.2020, 19.30 Uhr Tuttlingen, Gartenstr. 1, Evangelisches Gemeindehaus Referent: Otmar Traber, Theologe und Kabarettist Veranstalter: Kath. Erwachsenenbildung Kreis Tuttlingen e.V. Nähere Informationen und Amelung: Tel.: 07461/965980-20; E-Mail: info@keb-tuttlingen.de; www.keb-tuttlingen.de

„Seht zu, wie ihr zurechtkommt“

Abschied von der Kriegsgeneration Dienstag, 13.10.2020, 19:30 Uhr Horb, Marktplatz 28, Kloster Die Sorge um die alt werdenden Eltern ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Familienstrukturen haben sich aufgelöst, das Leben in der globalisierten Welt fordert maximale Flexibilität und Mobilität. Die wenigsten sind darauf vorbereitet, plötzlich für gebrechliche Menschen da sein zu müssen. Die

6EUR

Sumaya Farhat-Naser: „Ein Leben für den Frieden“

Lesung Donnerstag, 12.11.2020, 19.30 Uhr Eutingen, Pfarrgasse 14, Pfarrscheuer Geboren im Jahr der israelischen Staatsgründung, die aufgrund der Vertreibungen als Nakba (Katastrophe) ins kollektive Gedächtnis der Palästinenser eingegangen ist, wuchs Sumaya Farhat-Naser im Westjordanland auf, das seit nunmehr fünfzig Jahren von Israel besetzt gehalten wird. In Friedensinitiativen und Frauengruppen sowie in Seminaren mit Jugendlichen setzt

5EUR

Männer wie wir, meistern jede Krise! … Wirklich?

13. Dekanatsmännertag Samstag, 14.11.2020, 16.00 - 21.00 Uhr Horb, Südring 11, Kath. Gemeindezentrum Hohenberg Ein gutes Thema, interessante Workshops, ein schmackhaftes Vesper, ein geistlicher Impuls und ein offenes Ende in gemütlicher Runde. Was braucht MANN mehr? Nach dem Eröffnungsvortrag können die Teilnehmer zwischen drei verschiedenen Workshops wählen. Vorbereitung und Leitung durch das Vorbereitungsteam des Dekanatsmännertages.

„Alles bleibt anders? – die Viren und wir“

Donnerstag, 19.11.2020, 20:00 Uhr Alpirsbach, Klosterplatz 2, Gemeinderaum Benedetto im Kloster Ich will mein Leben zurück! Millionen Menschen wollen sich nicht mehr einschränken. Haben genug von Mindestabständen und geschlossenen Türen. Haben die Nase voll, nicht nur wegen der staatlich verordneten Tücher vor ihren Gesichtern. Und dennoch…Dennoch sehen wir alle, dass wir auf geraume Zeit wohl

„Nichts ist, wie es scheint – über Verschwörungstheorien

Donnerstag, 17.12.2020, 19.30 Uhr Horb, Freudenstädter Str. 16, ehem. Synagoge Rexingen Das Coronavirus ist entweder nicht gefährlicher als die gewöhnliche Grippe oder existiert gar nicht. Aber die Eliten schüren bewusst Panik, um unsere Grundrechte einzuschränken. Oder Bill Gates und seine Stiftung stecken hinter dem Virus, um die Weltbevölkerung zu reduzieren oder eine globale Impfpflicht durchzudrücken.

5EUR

Arbeiten und Leben nach Corona – was uns die Krise lehrt

Mittwoch, 03.03.2021, 19.30 Uhr Horb, Marktplatz 28, Kloster, Seminarraum, 1. OG Wir dürfen in keinem Bereich zurück zur Zeit vor der Krise, gerade im Bereich Gesundheit und Globalisierung weist das Corona-Virus die Fehlentwicklungen nach, auch im Finanzsystem oder in der Entwicklungspolitik. Referent: Wolfgang Kessler, Wirtschaftspublizist und ehem. Chefredakteur der christlichen Zeitschrift Publik-Forum Beitrag: 6,-- €

6EUR